© Ourpower / Das Ourpower Team
© Ourpower / Das Ourpower Team

Ourpower: Die Energiegenossenschaft, die für Energiewende brennt

Energie Cooperative Ourpower gewinnt Hauptpreis des TUN-Fonds der Telekom und überzeugt mit ihrem Einsatz für die Energiewende

© Magenta Telekom / 1. Platz Magenta TUN-Fonds für Our Power
© Magenta Telekom / 1. Platz Magenta TUN-Fonds für Our Power

Der 1. Platz des Magenta TUN Preises, dotiert mit 20.000,-¤, wurde gestern an die OurPower Energie-Cooperative vergeben. Mit einem spannenden Pitch konnte OurPower die Jury überzeugen. Ihr Marktplatz, auf dem ErzeugerInnen ihren Strom direkt an FreundInnen und NachbarIinnen zu fairen Preisen verkaufen können und der den direkten Austausch zwischen KäuferIinnen und VerkäuferInnen, ohne technische Barrieren, ermöglicht, wurde vom Vorsitzenden der Jury, Dipl.-Ing. Dr. Franz Fischler, Präsident Europäisches Forum Alpbach, als besonderes Projekt und klarer Sieger der Ausschreibung bezeichnet. Ulfert Höhne, Vorstand der OurPower, bedankt sich beim TUN Fonds und meint: "das Preisgeld eine wichtige Unterstützung beim Ausbau der Community-Tools, um den OurPower-Marktplatz voranzutreiben".

Wie entstand Ourpower? Da gibt es ein Team Menschen, die seit Jahren die Energiewende vorantreiben. Ulfert Höhne hat dieses Thema schon in seiner Schulzeit für sich entdeckt und dann bei Greenpeace als Kampagner für Erneuerbare Energie weitergetragen. Später hat Ulfert gemeinsam mit Peter Molnar, bereits 1999 damit begonnen, die oekostrom AG, den ersten unabhängigen Ökostromversorger in Österreich, aufzubauen. Peter war später Geschäftsführer des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich. Norbert Miesenberger ist mit dem Solarvirus infisziert und war der nächste, der erkannte, welches Potential hier vorhanden ist. Er war der Motor hinter - man höre und staune - 400 Bürgerbeteiligungs-Projekten und hat Helios Sonnenstrom mitgegründet, der "Sonnenkönig" des Mühlviertels, wie wird von einigen Leuten aus dieser Region hörten. Bereits vor 3 Jahren diskutierten die drei gemeinsam darüber, wie eine Energiewende aussehen kann, wenn der Strommarkt wirklich für eine radikale neue Wende bereit ist. Dazu kam Ursula Seethaler, die von der Idee, einen anderen Online Marktplatz zu bauen, der viele denen Ökostrom ein Anliegen ist, zusammenbringt sofort verstand, Sie ist Expertin zu allem was Online-Plattformen und -Partizipation betrifft. Von Helios Sonnenstrom und Mair Solarpower ist das praktische Gespür hunderter Kunden aus dem Solarmarkt an Bord. Gegründet wurde Ourpower schließlich im Oktober 2018, mit 19 AnpackerInnen und ExpertInnen, mit BürgerInnen, bei denen die Energiewende gelebte Umsetzung bedeutet. Damals war Ourpower die erste Europäische Genossenschaft Österreichs.

Weitere Infos auf www.ourpower.coop.




Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /