© moses / pixabay.com
© moses / pixabay.com

Georgia Biomass: Produktionsrekord bei US-Pellethersteller

Dieses Jahr bereits 750.000 Tonnen Holzpellets produziert - Mögliche Steigerung der nominellen Produktionskapazität von bis zu 10 Prozent im Jahr 2019

Waycross - Das Pelletwerk von innogys Tochterunternehmen Georgia Biomass, LLC hat seine jährliche nominelle Produktionskapazität von 750.000 Tonnen an industriellen Holzpellets bereits nach elf Monaten erreicht. Damit wird Georgia Biomass mit großer Wahrscheinlichkeit das Ziel für 2019 um bis zu zehn Prozent übertreffen – nicht nur hinsichtlich der Produktion, sondern auch beim Umfang der internationalen Seetransporte aus dem Hafen von Savannah.

Dazu Fabian Gaus, CFO bei Georgia Biomass: „Ich bin sehr stolz auf diesen Produktionsrekord. Dank der harten Arbeit unseres Teams hat sich Georgia Biomass mittlerweile zum weltweiten Maßstab in der Branche entwickelt. Wir betreiben nun die weltweit größte Anlage zur Herstellung industrieller Pellets nach Produktionsleistung. Diesen Erfolg verdanken wir unseren Mitarbeitern, die jede Herausforderung angenommen haben und dank harter Arbeit und ihrer Entschlossenheit innovative Lösungen gefunden haben, um Hindernisse hinsichtlich der Produktionsrate erfolgreich aus dem Weg zu räumen."

Georgia Biomass COO Mark Gaddy ergänzt: „Gleichzeitig konnten wir weiterhin die hervorragende Qualität unseres Produkts gewährleisten und auch bei der Arbeitssicherheit und beim Umweltschutz sind unsere Ergebnisse ausgezeichnet. In der Branche gibt es nur sehr wenige Unternehmen, wenn überhaupt welche, die ähnliche Leistungen vorweisen können."

Georgia Biomass ist seit 2011 einer der führenden Hersteller industrieller Holzpellets in den USA. In den letzten Jahren wurden in der Anlage selbst 90 neue Arbeitsplätze geschaffen, hinzu kommen rund 300 indirekte Jobs. Das Unternehmen engagiert sich außerdem aktiv in den umliegenden Gemeinden. Georgia Biomass bezieht nur Holz aus nachhaltigen Quellen und fördert über seine Mitarbeiter die weitere Expansion einer nachhaltigen Forstwirtschaft.

Die Rohstoffe zur Herstellung der Pellets erfüllen in vollem Umfang die Standards des Nachhaltigkeitsprogramms „Sustainable Biomass Program" (kurz SBP), der Anteil von Resthölzern liegt bei ca. 50 Prozent. Georgia Biomass ist insgesamt nach sieben Nachhaltigkeitsstandards zertifiziert: FSC Chain of Custody (Produktkette), SFI Chain of Custody, PEFC Chain of Custody, FSC Controlled Wood, SFI Fiber Sourcing, GGL Chain of Custody and Processing sowie SBP. Darüber hinaus ist die Anlage in Waycross die größte ihrer Art, die komplett ENplus A1 zertifiziert ist. Erst als dritte Produktionsanlage in den USA konnte sie die strengen Qualitätsanforderungen des „European Pellet Council" erfüllen. Außerdem werden die Standards des Qualitätsprogramms des „Pellet Fuels Institute" (kurz PFI) in den Vereinigten Staaten eingehalten.


Artikel Online geschalten von: / holler /