© Gabriel obAM /Mobilitätsdiskussion in der BKS Bank
© Gabriel obAM /Mobilitätsdiskussion in der BKS Bank

Die Zukunft unserer Mobilität im Brennpunkt

Sind E-Fuels, Wasserstoff- und Elektroantriebe tatsächlich die Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft?

Diese Frage wurde dieser Tage in der BKS Bank-Direktion Wien-Niederösterreich-Burgenland von Experten beantwortet. „Als nachhaltig agierende Bank setzen wir uns intensiv mit dem Thema umweltfreundliche Mobilität auseinander und reduzieren mit gezielten Maßnahmen unsere eigenen CO²-Emissionen. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit an, nachhaltig zu investieren, zum Beispiel durch Impact Investing. Hierbei wird gezielt in Unternehmen, Organisationen und Fonds investiert, die positive Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft haben. Ein Beispiel dafür ist unser aktueller BKS Green Bond*, bei dem die eingezahlten Gelder konkret in Photovoltaik-Projekte investiert werden“, so Martin Gratzer, Leiter der BKS Bank-Direktion Wien-Niederösterreich-Burgenland. Eröffnet wurde der Abend durch einen aufrüttelnden Vortrag von Stefan Ropac, Projektmanager Klima und Wirtschaft des WWF Österreich. Idealerweise sollen in Zukunft 50 % der Wege über öffentlichen Verkehr und 50 % über Elektroautos abgedeckt werden. Danach berichtete Christian Gratzer von der VCÖ Mobilität mit Zukunft über die neuesten Entwicklungen. Er wünscht sich ein faires Besteuerungsmodell, in welchen klimaschonende Fahrzeuge weniger Steuern zahlen als herkömmliche Fahrzeuge. Im Anschluss informierte der Leiter Unternehmensentwicklung der ÖBB, Martin Fischer, über die bereits bestehenden Angebote und geplanten Maßnahmen der Österreichischen Bundesbahnen.

Einig waren sich die Mobilitätsexperten, dass Wasserstoffantriebe eventuell primär für LKWs und Züge eine Alternative darstellen, aber nicht für klassische PKWs. In der Debatte generell berücksichtigt werden müssen auch Themen wie Car Sharing, Home Office, Videokonferenzen und selbstverständlich das eigene Verhalten sowie der Blick der Gesellschaft darauf.


Artikel Online geschalten von: / stevanov /