© Urban Chance Lab / Wabaiya Kariuki, Miss Universe Kenia, mit der Handwerkerin, mit der sie gemeinsam ihre pinkfarbene Tasche entwickelt hat
© Urban Chance Lab / Wabaiya Kariuki, Miss Universe Kenia, mit der Handwerkerin, mit der sie gemeinsam ihre pinkfarbene Tasche entwickelt hat

Ein Fairtrade Startup verbindet kreative Ideen mit afrikanischen Handwerkern und Handwerkerinnen

Miss Kenia wird Markenbotschafterin beim Urban Change Lab

Berlin/Nairobi - Das Berliner Fairtrade Startup Urban Change Lab baut eine kreative Brücke zwischen afrikanischen Handwerkern und europäischen Kunden. Kariuki, die amtierende ‚Miss Universe Kenya‘, ist die neue Markenbotschafterin für das Urban Change Lab. Die studierte Mathematikerin soll künftig die Unternehmenswerte in der Öffentlichkeit präsentieren. Sie wird den Kunden die Arbeit der Handwerker mit Videos näherbringen und so den Produktionsprozess noch transparenter machen.

Das Urban Change Lab bietet eine Online-Plattform, mit der Kunden Ideen für etwas Handwerkliches als individuelles Einzelstück herstellen lassen können. Zum Beispiel Taschen, Skulpturen oder auch Kleidung. Dazu verbindet das Startup die Endkunden mit Handwerkern in Ghana, Kenia und Ruanda. Möglich wird dies durch die flächendeckende Verbreitung von Smartphones. Das Geschäftsmodell ist weltweit einzigartig und schafft größtmögliche Transparenz auf beiden Seiten.

Wabaiya Kariuki hat bisher als Influencerin Social-Media-Kampagnen zum Thema Mental Health geleitet. Künftig wird sie für die Social-Media-Auftritte des Urban Change Labs den Produktionsprozess porträtieren und Interviews mit Partner-Handwerkern veröffentlichen, um diesen eine Stimme zu verleihen. „Ich freue mich sehr, dieses nachhaltige Startup unterstützen zu können“, sagt die Schönheitskönigin, „Urban Change Lab hat ein großartiges Konzept, das ich schon selbst genutzt habe. Es fühlt sich großartig an, Teil des Entstehungsprozesses zu sein. Meine pinke Handtasche, die ich hier gemeinsam mit einer Handwerkerin entwickelt habe, ist mein absolutes Lieblingsstück – sie sieht genau so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe, ist bestens verarbeitet und natürlich fair produziert.“

Jochen Baumeister, Gründer des Urban Change Labs, freut sich über die Zusammenarbeit mit der neuen Markenbotschafterin: „Wabaiya hat diese ´Just-Change-It`-Mentalität. Das ist genau das, was wir auch von unseren Kunden erwarten, wenn wir sie auffordern, ihre Konsumgewohnheiten zu ändern. Wir fühlen uns geehrt, dass Wabaiya ihre Skills und Popularität für uns einsetzen will. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dieser smarten Frau an der Zukunft unseres Unternehmens arbeiten zu können.“


Weitere Informationen:

Webseite Urban Change Lab: urbanchangelab.com

Über Urban Change Lab
Das Urban Change Lab wurde 2015 gegründet und hat aktuell Büros in Berlin, Nairobi und Kigali. Es bietet eine digitale Plattform, auf der internationale Kunden gemeinsam mit Handwerkern aus Kenia, Ruanda und Ghana individuelle Produkte herstellen können. Weit über 100 afrikanische Handwerker und Künstler haben sich dem Verbund mittlerweile angeschlossen.


Artikel Online geschalten von: / holler /