© 95C Felipe- pixabay.com
© 95C Felipe- pixabay.com

BMVIT startet 7. Ausschreibung "Stadt der Zukunft"

Rund 8,3 Mio. Euro für die Reduktion des Energieverbrauchs und den innovativen Einsatz erneuerbarer Energie in Städten

Die 7. Ausschreibung des Forschungsförderprogramms "Stadt der Zukunft" des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) wurde am 03.10.2019 eröffnet. Mit rund 8,3 Mio. Euro fördert das BMVIT schwerpunktmäßig die Entwicklung und Optimierung von Technologien und Systemlösungen für Plus-Energie-Quartiere, die Digitalisierung im Bauwesen und innovative Stadtbegrünungstechnologien zur Reduktion urbaner Hitzeinseln. Gefördert werden - neben der Technologieentwicklung und smarten Systemlösungen - auch die pilothafte Umsetzung und die Vorbereitung der wirtschaftlichen Verbreitung.

Darüber hinaus ist mit den Themen "Digitales Planen, Bauen und Betreiben" und "Forcierung von Interoperabilität im smarten Energiesystem" der Aufbau zweier Innovationslaboren ausgeschrieben.

Die Programmschwerpunkte wurden aufbauend auf den bisherigen Programmerfahrungen sowie den Ergebnissen des Strategie- und Konsultationsprozesses der Klima- und Energiestrategie und der Energieforschungs- und Innovationsstrategie erarbeitet.

In der aktuellen Ausschreibung werden folgende drei thematische Schwerpunkte adressiert:

* Plus-Energie-Quartiere (Technologieentwicklung, Systemintegration & -kombination sowie Demonstrationsgebäude und Demonstrationsquartiere)
* Digitales Planen, Bauen und Betreiben (Digitales Planungs-, Bauprozess- und Betriebsmanagement, Digitales Baudatenmanagement und Datenerfassung, Intelligente Technologien und Nutzungsszenarien)
* Innovative Stadtbegrünungstechnologien (Reduktion urbaner Hitzeinseln und sommerlicher Überhitzung, Multifunktionale Wand-, Dach- und Fassadensysteme zur Begrünung sowie Anwendung und Wirkung innovativer Stadtbegrünungstechnologien)



Des Weiteren beinhaltet die diesjährige Ausschreibung zwei F&E-Dienstleistungen zu den Themen "Wege der Integration von Begrünung in den österreichischen Energieausweis" und "CO2-neutrale Baustelle".

Die Einreichfrist für Projektvorhaben endet am 30.01.2020 um 12:00 Uhr.

Weiterführende Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter folgendem Link: www.ffg.at/7-Ausschreibung-stadt-der-zukunft


Artikel Online geschalten von: / holler /