© oekonews - W.Pucher / Josef Plank
© oekonews - W.Pucher / Josef Plank

Raiffeisenverband holt Top-Experten für Agrar und Nachhaltigkeit

ÖRV verstärkt Agrar-Netzwerk mit Josef Plank

Wien - Der Österreichische Raiffeisenverband (ÖRV) baut seine Dienstleistungen und Lobbyingtätigkeiten im Agrarbereich aus. Ab 1. Oktober 2019 übernimmt Josef Plank die Leitung der Abteilung „Wirtschafts-, Agrar und Europafragen“ und soll in dieser Funktion das Agrar-Netzwerk innerhalb des Raiffeisenverbandes deutlich stärken. Der langjährige Agrarpolitiker wird sich neben der politischen Interessenvertretung vor allem den Zukunftsthemen Klimawandel, Versorgungssicherheit und Bioökonomie widmen.

Zu den Aufgabenbereichen von Plank gehören die Koordinierung, Information und Kommunikation unter den agrarischen Mitgliedern des ÖRV wie beispielsweise Agrana, RWA, LLI, VÖM oder zahlreicher oberösterreichischer Beteiligungsunternehmen im Lebensmittelbereich. Plank wird Gesetzgebungsprozesse auf nationaler und EU-Ebene im Sinne der ÖRV-Mitglieder ebenso begleiten wie sektorübergreifende Potenziale ausloten. Zudem zählt zu seinen Aufgabenbereichen der Aufbau eines neuen Teams in diesem Bereich.

„Mit Josef Plank ist es gelungen, einen absoluten Top-Experten zu uns in den Raiffeisenverband zu holen“, sagt ÖRV-Generalsekretär Andreas Pangl. „Josef Plank ist ein anerkannter Fachmann und ich freue mich, dass er unser Angebot angenommen hat, im ÖRV ein Agrar-Netzwerk aufzubauen. Seine Bestellung soll auch den hohen Stellenwert von agrarischen Themen im Raiffeisenverband unterstreichen“, betont der ÖRV-Generalsekretär.

Josef Plank ist 61 Jahre alt und stammt aus Reinsberg im Bezirk Scheibbs. Nach seinem Studium der Agrarökonomik, das er 1982 an der Universität für Bodenkultur mit dem akademischen Grad Diplomingenieur abschloss, begann er seine Tätigkeit als Referent für Vieh- und Fleischvermarktung in der LK Niederösterreich. Zwischen 1993 und 1996 leitete er die Abteilung Vieh und Fleisch in der Agrarmarkt Austria (AMA). Bis zum Jahr 2000 war Plank Vorstandsvorsitzender der AMA. Er wechselte im selben Jahr in die Politik und übernahm das Amt des Landesrates für Landwirtschaft, Umwelt, Naturschutz, Katastrophenschutz und Energie in Niederösterreich. Von 2009 bis 2015 war Plank Geschäftsführer der Renergie GmbH, heute ContourGlobal erneuerbare Energie Europa GmbH. Im Mai 2015 wurde Plank zum Generalsekretär der LK Österreich bestellt, von wo ihn Elisabeth Köstinger 2017 als Generalsekretär in ihr Ressort für Nachhaltigkeit und Tourismus holte.


Artikel Online geschalten von: / holler /