© Vestas
© Vestas

Windanlagenbauer Vestas will 500 Arbeitplätze streichen

Es fehlen klare Rahmenbedingungen für Ausbau der Windenergie in Brandenburg

Der Windanlagenbauer Vestas hat heute angekündigt, 590 Arbeitsplätze in der Rotorblattproduktion zu streichen. „Die heutige wettbewerbsintensive Branche und die sich schnell entwickelnde Energiewende erfordern die Einführung neuer Produkte und Lösungen, wo und wann der Markt dies erfordert. Unsere anhaltende Wettbewerbsfähigkeit in diesem Umfeld bedeutet, dass wir unsere globale Fertigungsbasis anpassen müssen, um sicherzustellen, dass wir unsere Kostenbasis proaktiv steuern und in neue Lösungen investieren, um zukünftiges Wachstum zu sichern “, sagt Jean-Marc Lechêne, Executive Vice President und Chief Operating Officer bei Vestas. Der beabsichtigte Personalabbau umfasst rund 500 Stundenlöhner, insbesondere 170 Fremdangestellte und 330 Zeitarbeitnehmer. Dies entspricht einer Reduzierung der Mitarbeiterzahl im Werk um rund 50 Prozent. Deutschland bleibt mit mehr als 14 GW installierter Turbinen, 11 GW in Betrieb und mehr als 2.300 Mitarbeitern nach dem beabsichtigten Personalabbau ein Schlüsselmarkt für Vestas.

In Lauchhammer (Brandenburg) werden 500 Stellen gestrichen. Jan Hinrich Glahr, Vorsitzender des BWE Landesverbandes Berlin Brandenburg, sagt dazu: „Die Krise der Windbranche in Brandenburg wird immer deutlicher. Nach den Planern und Betreibern trifft es nun den Hersteller Vestas, der in Lauchhammer eine der modernsten Produktionsstätten für Rotorblätter betreibt. Das kann niemanden überraschen, der die Energiepolitik im Land Brandenburg verfolgt hat. Es ging in den letzten Jahren immer nur darum, wie man den Ausbau der Windenergie bremsen kann. Dieser politische Verhinderungswettlauf muss dringend beendet werden, wenn Brandenburg Energieland bleiben will! Ich appelliere an die Beteiligten der Koalitionsgespräche, schaffen Sie klare Rahmenbedingungen für den Ausbau der Windenergie in Brandenburg, sonst sind noch mehr Arbeitsplätze in der Energiewirtschaft in Gefahr.“

Zum 30. Juni 2019 beschäftigte Vestas weltweit mehr als 24.500 Mitarbeiter.


Artikel Online geschalten von: / holler /