© oekostrom AG
© oekostrom AG

Halbjahresbericht 2019: oekostrom AG auf Erfolgskurs

Bestes Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte * All time high: Mehr als 75.000 Kunden im ersten Halbjahr 2019

"Die oekostrom AG-Gruppe erzielte 2019 das beste Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte", freut sich Finanzvorstand Lukas Stühlinger. Es liegt mit 1.036 TEUR (VJ: 349 TEUR) weit über jenem der vergangenen Jahre. Damit konnte die oekostrom AG-Gruppe die starke Unternehmensentwicklung weiter fortsetzen. "Treiber dieser erfreulichen Entwicklung sind neben einer hervorragenden Marktpositionierung und einer Fokussierung auf ertragsstarke Kundensegmente der schrittweise Ausbau unseres Kraftwerksparks und der konsequente Digitalisierungskurs in allen Geschäftsbereichen", ergänzt Vertriebsvorstand Rene Huber.

Im Vertrieb wurde der rasante Wachstumskurs fortgesetzt, die Anzahl der oekostrom AG-Kunden stieg dabei auf mehr als 75.000 (VJ: 57.000). Gleichzeitig kam es zu einer deutlichen Steigerung des Spartenergebnisses. "Unser strategisches Ziel von 75.000 Zählpunkten im Jahr 2020 haben wir somit bereits erreicht", zeigt sich René Huber erfreut und meint weiter: "Neben dem Ausbau der Kundenbasis haben wir ein Bündel an Maßnahmen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit entwickelt. Platz 2 unter den besten Stromanbietern im ÖGVS-Branchenmonitor und der 1. Platz in der Kategorie Internetauftritt motivieren uns den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen."

In der Produktion lag die Erzeugung im Gesamtportfolio rund 10 % über dem langjährigen Durchschnitt. Von der guten Wetterlage konnte das Unternehmen aufgrund des in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebauten Kraftwerksparks besonders profitieren.

Herausforderungen bestehen weiterhin im Bereich der Windvermarktung, hier kam es Mitte des Jahres wieder zu kurzfristigen Änderungen der Ausschreibungsbedingungen für Sekundärregelung und für Minutenreserve in Österreich. "Die laufenden grundlegenden Änderungen der regulatorischen Rahmenbedingungen machen eine ambitionierte Strategie in diesem Bereich unmöglich. Die Windkraftbetreiber und -vermarkter brauchen hier mehr Stabilität und Planbarkeit", führt Huber aus.

Aktienpreis spiegelt positive Entwicklung wider

Die starke Entwicklung des Unternehmens spiegelt sich auch weiterhin im Aktienpreis wider. In den ersten beiden Quartalen 2019 betrug der Durchschnittspreis EUR 128,95 je Aktie (1. HJ 2018: EUR 107,36) - und das bei einem Handelsvolumen, das mit 1.819 Aktien deutlich über dem Niveau des Vorjahres lag. "Dem eingeschlagenen Wachstumskurs werden wir bald mit einem Listing am direct market plus, dem Mittelstandssegment der Wiener Börse, Rechnung tragen. Diesen Auftrag gaben uns die Eigentümer in der Hauptversammlung im Juni 2019 mit überwältigender Mehrheit", zeigt sich Lukas Stühlinger erfreut.

Den Halbjahresbericht 2019 der oekostrom AG finden Sie hier.


Artikel Online geschalten von: / holler /