© Unsplash -pixabay.com
© Unsplash -pixabay.com

Ecotrip Challenge: VCS belohnt Schulklassen, die klimafreundlich reisen

Schweiz: Die Klasse, die beim Reisen am wenigsten Treibhausgas ausstösst, gewinnt Interrail-Gutscheine und weitere Preise.

Bern - Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz hat die erste Ausgabe der Ecotrip Challenge für Schulklassen lanciert. Die Klasse, die während eines Jahres beim Reisen am wenigsten Treibhausgas ausstösst, gewinnt Interrail-Gutscheine und weitere Preise. So will der VCS Jugendliche für klimafreundliches Reisen sensibilisieren und zeigen, dass Ferien ohne Flugzeug auch ans Ziel führen.

Fast 80 Prozent der Flugpassagiere, die in der Schweiz in ein Flugzeug steigen, haben ein Ziel innerhalb Europas. Dabei verursacht eine Person, die eine europäische Destination anfliegt, vierzehn Mal mehr Treibhausgase als jemand, der den Schnellzug nimmt, oder dreimal mehr als eine Person, die mit drei anderen Personen im Auto hinfährt.

Um bereits Jugendliche dafür zu sensibilisieren, dass verschiedene Transportmittel sich sehr unterschiedlich aufs Klima auswirken, lanciert der VCS die Ecotrip Challenge. Sie richtet sich an Gymnasialklassen und soll in den Folgejahren auf Berufsschulklassen ausgeweitet werden. «Diese Jugendlichen sind in einem Alter, in dem sie beginnen, ihr Reiseverhalten selber zu gestalten», sagt Laura Schmid, Projektleiterin der Ecotrip Challenge. «So sollen sie schon früh lernen, ihr Reiseverhalten auch kritisch zu hinterfragen.»

Ecotrip Challenge: so funktioniert's

Alle Klassen, die sich bei der Ecotrip Challenge anmelden, erhalten Zugang zu einem Webportal. Dort tragen alle Schülerinnen und Schüler nach den Ferien ihre Reisekilometer und das Transportmittel ein. Ein CO2-Rechner berechnet direkt, wie viel Treibhausgas durch die Reise ausgestossen wurde. Danach sehen die Schülerinnen und Schüler in einem Ranking, wo sie im Vergleich zu anderen Klassen stehen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse mit dem geringsten CO2-Ausstoss pro Kopf gewinnen je einen Interrail Global Pass im Wert von 250 Franken. Für alle Schülerinnen und Schüler jener Klasse, die im Verlauf des Jahres ihre durchschnittliche CO2-Bilanz am stärksten verbessert hat, gibt es Rail Bons im Wert von 100 Franken. Und die Schülerinnen und Schüler jener Klasse, die pro Kopf am meisten Kilometer mit dem Velo oder zu Fuss zurückgelegt hat, erhalten Rail Bons im Wert von 50 Franken. Die Preise werden offeriert von den SBB und Interrail. Kommunikativ unterstützt wird das Projekt auch von der Organisation Protect Our Winters Schweiz (POW).

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/2020 sind noch bis am 15. September 2019 möglich. Alle Informationen rund um die Ecotrip Challenge: www.ecotrip-challenge.ch

Wir finden diese Aktion absolut nachahmenswert, wäre eine gute Idee auch für Österreich


Artikel Online geschalten von: / holler /