©  Stadt Graz/Foto Fischer / Auszeichnung für die Brauerei Puntigam
© Stadt Graz/Foto Fischer / Auszeichnung für die Brauerei Puntigam

Ökoprofit ging zum wiederholten Mal an die Brauerei Puntigam

Energie sparen und schonend mit Ressourcen umgehen

Graz - „Brewing a better World“ nennt sich die Nachhaltigkeitsstrategie von Heineken, der sich auch die Brau Union Österreich als Teil der internationalen HEINEKEN-Familie verschrieben hat. Am Weg zu diesem Ziel werden laufend Vorzeigeprojekte umgesetzt, die für eine nachhaltige Bierkultur stehen. Eines der Vorzeigeprojekte der Brau Union Österreich findet sich im Süden Österreichs: die Brauerei Puntigam, deren Umweltmaßnahmen seit 2016 jährlich mit dem Ökoprofit geehrt werden.

Auszeichnungen für die Brauerei Puntigam

Bereits seit 1478 wird im Grazer Stadtteil Puntigam Bier gebraut. Jahr für Jahr werden am Standort insgesamt rund eine Million Hektoliter Bier produziert – Puntigamer ist damit eine von Österreichs meistverkauften Biermarken. Die Brauerei Puntigam hat aber nicht nur eine starke Marke, sondern steht auch für nachhaltige Bierkultur. Mit einer Reihe von Umweltleistungen trägt die Brauerei Puntigam zur Nachhaltigkeit bei: von Energieeinsparungen durch unterschiedlichste Maßnahmen über Optimierung der Abfalltrennung bis hin zur Reduktion von Kondensatverlust im gesamten Betrieb. Dafür wurde die Brauerei nun zum wiederholten Male mit der Ökoprofit-Auszeichnung der Stadt Graz geehrt.

Am 3. Juli nahm Gerald Zanker, Braumeister der Brauerei Puntigam, die Auszeichnung beim Bürgermeisterempfang in Graz gemeinsam mit Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation/PR und CSR bei der Brau Union Österreich, entgegen. Die Zertifikate wurden von Stadträtin Mag. Judith Schwentner, Gemeinderätin Marion Kreiner und dem stellvertretenden Leiter des Umweltamtes, DI Wolfgang Götzhaber, überreicht.

Gerald Zanker, Braumeister der Brauerei Puntigam, ist stolz über die neuerliche Auszeichnung: „Integrierter Umweltschutz ist eine grundlegende Firmenphilosophie. Wir arbeiten stetig daran, unsere Abläufe in der Brauerei effizienter und somit umweltschonender zu gestalten. Damit setzen wir auf die gleichen Ziele wie beim Umweltprogramm Ökoprofit (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik) der Stadt Graz und freuen uns über die Anerkennung unserer Erfolge in diesem Bereich.“

Gabriela Maria Straka, Leitung PR/Kommunikation & CSR bei der Brau Union Österreich, ergänzt: „Die Brau Union Österreich konzentriert sich im Nachhaltigkeitsmanagement auf folgende Themen: Energieverbrauch- und CO2-Reduktion, Schutz der Wasserressourcen, nachhaltige Beschaffung, verantwortungsvoller Genuss, Mitarbeitergesundheit und Arbeitssicherheit sowie langfristige Partnerschaften für die Zukunft. So wird sichergestellt, dass jedes Produkt mit einem Höchstmaß an ökologischer und sozialer Verantwortung entsteht.“

Auch die herausragenden Leistungen in der Produktions- und Verpackungsqualität der Brauerei Puntigam wurden heuer zum wiederholten Mal ausgezeichnet. Innerhalb des weltweit agierenden HEINEKEN-Konzerns werden jährlich Quality Awards vergeben. Für 2018 erhielt die Brauerei Puntigam den umfassenden HEINEKEN Brewery Award 2018. Nach der offiziellen Verleihung wurde Vertretern der Brauerei zudem die große Ehre zuteil, die Eigentümerfamilie kennenzulernen.

Umweltfreundliche Wärmeversorgung für das „Brauquartier Puntigam“

Die C&P Immobilien AG hat in Graz-Puntigam das Brauquartier mit 65.000 m2 Nutzfläche realisiert. 2.000 Menschen können hier wohnen und teilweise auch arbeiten. Für die Wärmeversorgung wurde ein innovatives und nachhaltiges Konzept umgesetzt. Die Wärme für die Heizung und das Warmwasser stellt die KELAG Wärme GmbH aus Abwärme von der benachbarten Brauerei Puntigam bereit. Diese innovative Lösung ist seit Februar 2018 in Betrieb. Die KELAG Wärme GmbH hat hier 1,5 Millionen Euro investiert und liefert etwa 3,8 Millionen Kilowattstunden Wärme pro Jahr an das Brauquartier. „Aus einer langen Zusammenarbeit mit der KELAG Wärme GmbH heraus ist die Idee für dieses einzigartige Projekt entstanden. Es freut uns, dass wir mithilfe vorhandener Synergien mit der KELAG Wärme GmbH und unserem Nachbarn C&P Immobilien die nachhaltige Nutzung der Abwärme umsetzen konnten. Durch diese Wärmeauskopplung sparen wir rund 500.000 kg CO2 pro Jahr ein,“ erklärt Gerald Zanker, Braumeister der Brauerei Puntigam.


Artikel Online geschalten von: / holler /