© Hansesun / Große Freude über die Übergabe der PV-Anlage an das Kinderdorf
© Hansesun / Große Freude über die Übergabe der PV-Anlage an das Kinderdorf

Eine Photovoltaikanlage für das Vorarlberger Kinderdorf

Gemeinschaftsprojekt ermöglicht ökologischen Strom für eine enkeltaugliche Welt

Röthis – Der Vorarlberger Photovoltaik-Marktführer Hansesun übergab am Donnerstag, 4. Juli, gemeinsam mit dem ORF Vorarlberg eine Photovoltaikanlage im Wert von 10.000 Euro an das Vorarlberger Kinderdorf. Zukünftig sollen alle Häuser des Vorarlberger Kinderdorfs mit nachhaltigem Strom versorgt werden.

Durch ein gemeinsames Projekt von Hansesun und dem ORF Vorarlberg, sowie die Unterstützung der Vorarlberger Bevölkerung, konnte am Donnerstag, 4. Juli, eine Photovoltaikanlage an das Vorarlberger Kinderdorf übergeben werden. Wie Andreas Müller, Marketingleiter des Vorarlberger Photovoltaik-Marktführers, erklärt, produziert die 10-Kilowatt-Peak-(kWp)-Anlage rund 10.000 Kilowatt-Stunden-(kWh) pro Jahr. Kilowatt Peak steht für die durchschnittliche elektrische Spitzenleistung einer Photovoltaikanlage. Grundsätzlich gilt, 1 Kilowatt Peak produzieren 1.000 Kilowatt Energie. Mit der 60-m²-Anlage könnten also zwei Einfamilienhäuser pro Jahr mit ökologischem Strom versorgt werden.

„Es ist ein geniales Gemeinschaftsprojekt, das wir mit dem ORF Vorarlberg realisieren durften. Durch das Gewinnspiel von Radio Vorarlberg wurde ein Energiebewusstsein der Bevölkerung geschaffen, was man mit einer Kilowattstunde alles machen kann. Die Photovoltaikanlage im Vorarlberger Kinderdorf produziert nun Energie für die nächste Generation, ganz nach unserem Motto – Strom für eine enkeltaugliche Welt“, freut sich Andreas Müller, von Hansesun.

Unterstützung durch Vorarlberger Bevölkerung

Ein großes Dankeschön sprach Christoph Hackspiel, Geschäftsführer des Vorarlberger Kinderdorfs, auch der Bevölkerung und allen Beteiligten aus, ohne die das Projekt nicht zustande gekommen wäre. 15 Unterstützerinnen und Unterstützer spendeten Ihren Gewinnspielpreis zu je rund 300 Euro für ein Solarpanel.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg, erfreut es besonders, dass zusammen mit den Hörerinnen und Hörern von ORF Vorarlberg die gemeinsame Aktion umgesetzt werden konnte: „Die Idee wurde in Kooperation von ORF Vorarlberg und Hansesun entwickelt. Es macht mich sehr stolz, dass in Zeiten wie diesen, in denen oft das Materielle im Vordergrund steht, 15 Gewinnerinnen und Gewinner aus dem ganzen Land ihren Preis für die gute Sache gestiftet haben.“

Mit der neuen Photovoltaikanlage im Wert von 10.000 Euro spart sich das Vorarlberger Kinderdorf rund 1.000 bis 1.200 Euro an Energiekosten pro Jahr ein.


Artikel Online geschalten von: / holler /