© proPellets Austria/ Mit Holzpellets haben Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, emissionsarm und effizient zu heizen. Sie schonen dabei nicht nur den Geldbeutel, sondern auch das Klima.
© proPellets Austria/ Mit Holzpellets haben Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, emissionsarm und effizient zu heizen. Sie schonen dabei nicht nur den Geldbeutel, sondern auch das Klima.

Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch: ÖkoFEN leistet wichtigen Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstoßes

Die große Herausforderung unserer Zeit ist die Begrenzung der Erderwärmung zu schaffen.

Dafür sind schnelle, weitreichende Änderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen nötig. Oft wird darüber gesprochen, dass die Technologien erst entwickelt werden müssen, um die vollständige Abkehr von konventionellen hin zu erneuerbaren Energien zu ermöglichen. Für den Bereich der Heizung bietet ÖkoFEN seit 1997 eine praxistaugliche und nahezu CO2-neutrale Lösung in Form von Pelletsheizungen an.

Mit den aktuellsten Demonstrationen „Fridays for Future“ mahnt die junge Generation entschlossenes Handeln an, die 1,5 Grad Grenze bei der Erderwärmung einzuhalten. Insbesondere der Ausstoß des klimaschädlichen CO2 muss rasch reduziert werden. Laut Experten sei dazu die wirtschaftliche und technische Machbarkeit gegeben. ÖkoFEN hat mit der Entwicklung der Pelletsheizung bereits vor mehr als 20 Jahren eine technologische Revolution eingeleitet. Pellets verbrennen CO2-neutral. Das heißt, dass dabei nur die Menge Kohlendioxid freigesetzt wird, die der Baum zuvor auch im Wachstum aufgenommen hat. So schneidet das Heizen mit Holz im Vergleich zu fossilen Brennstoffen in der Ökobilanz am besten ab. Mit weltweit über 80.000 installierten ÖkoFEN Pelletsheizungen wurden bis heute rund 6,5 Millionen Tonnen CO2 beim Umstieg von Öl eingespart, was den Emissionen von etwa 2,4 Millionen Kraftfahrzeugen entspricht. Unter co2savings.oekofen.com hat ÖkoFEN einen CO2 Live-Ticker eingerichtet, auf dem Interessierte die ständig wachsende Einsparung mitverfolgen können.

Heizen ohne CO2 und Feinstaub

Moderne Pelletskessel von ÖkoFEN sind aber nicht nur für die Energiewende ein wichtiger Beitrag. Auch bei der Vermeidung von Feinstaubemissionen sind die Heizgeräte aus dem Mühlviertel Spitze. So liegen die Werte der Feinstaubemissionen bei den neuesten Pellets-Brennwertkesseln weit unter den strengen Grenzwerten des Blauen Engel, nahe der Messbarkeitsgrenze. Im Vergleich: Das direkte Abgas aus dem Kessel enthält weniger Feinstaub als in der Luft eines Raucherlokals enthalten ist.


Artikel Online geschalten von: / holler /