© Wolfgang J.Pucher  oekonews/ Climate Kirtag am Heldenplatz
© Wolfgang J.Pucher oekonews/ Climate Kirtag am Heldenplatz

Arnold Schwarzenegger: "Ich zähle auf Euch"

Über 5.000 Besucher/innen beim Climate Kirtag, einem Fest für den Klimaschutz

Wien - Vollends anders, mit Statements von Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg, mit Appellen für mehr Klimaschutz, gleichzeitig mit stimmungsvoller Livemusik für ein Handeln gegen den Klimawandel. Es war eine wirklich spannende Premiere, die der Climate Kirtag diese Woche am Heldenplatz trotz Schlechtwetter lieferte. Mehr als 5.000 Besucher/innen, der norwegische Schistar Aksel Lund Svindal, Klimaaktivistin Greta Thunberg und Gastgeber Arnold Schwarzenegger sowie weitere Gäste setzten ein starkes und lautes Zeichen für den Kilmaschutz.


Greta Thunberg, die bereits am Vormittag schon beim R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT in der Hofburg für ihren Weckruf Standing-Ovation bekommen hatte, betonte einmal mehr den Ernst der Lage und wurde auch am Heldenplatz mit tosendem Applaus gefeiert. "Niemand ist zu klein, um etwas zu bewegen, vergesst das niemals", appellierte sie an das begeisterte Publikum. "Jede auch noch so kleine Tat zählt", so Thunberg. Anhänger von Fridays for Future Wien, die sich Greta Thunbergs Schulstreik angeschlossen haben, unterstützten die junge Klimaaktivistin mit einem spontanen Flashmob in Form von einer Gesangseinlage, die die Menschen ebenfalls abholte.

Gastgeber Arnold Schwarzenegger war begeistert, in seiner Heimat Österreich so viele Anhänger für seine Herzensangelegenheit - dem Umweltschutz - begrüßen zu dürfen. "Alles, was wir tun müssen, ist zusammenzuarbeiten. Denn wir können uns nicht auf die Politik verlassen", so Schwarzenegger. Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien betonte, dass die größten politischen Umbrüche stets von den Menschen und nicht von den Mächtigen ausgegangen sind. "Ich zähle auf Euch! Und verspreche Euch, wenn ihr mich unterstützt: I´ll be back!"

Auch Skistar Aksel Lund Svindal, Organisatorin Monika Langthaler und Hauptsponsor Clemens Hallmann kamen am Heldenplatz zu Wort und waren sich einig: "Je stärker unser Signal, umso mehr wird unsere Botschaft gehört und desto eher wird etwas geschehen. Wir können etwas verändern, wenn wir es wirklich wollen." Moderiert wurde die Veranstaltung von Barbara Meier.

Für ausgelassene Stimmung rund um die flammenden Reden sorgten herausragende Künstler wie Pizzera & Jaus, Conchita Wurst und Hubert von Goisern, Zum Abschluss spielten alle Künstler gemeinsam Hubert von Goiserns Hit "heast as nit".

Gemäß der Kirtags-Tradition durften aber auch Kirtags-Stände nicht fehlen: Dort konnte man beispielsweise mit wenigen Clicks überprüfen wie klimafreundlich der eigene Lifestyle ist, die neuesten E-Bikes testen oder Expertinnen und Experten mit Fragen löchern. Für die Kleinen stellte die ÖBB den Hüpfzug Cindy Cityjet auf und die MA48 der Stadt Wien präsentiert ihren neue E-Müllwagen. Kulinarisch versorgten zwölf Foodtrucks die Besucher/innen mit internationalen Köstlichkeiten - von vegetarischen Wraps über Speedy Potatoes bis hin zu Frozen Joghurt.

Der Climate Kirtag wurde erstmals im Rahmen des R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT organisiert. Die internationale Klimakonferenz, die von Arnold Schwarzenegger 2017 initiiert worden war, fand am 28. Mai zum dritten Mal in der Wiener Hofburg unter der Leitung von R20 Austria&EU Direktorin Monika Langthaler statt.


Artikel Online geschalten von: / holler /