© Hyundai /Neue Partnerschaft von  Rimac und Hyundai
© Hyundai /Neue Partnerschaft von Rimac und Hyundai

Hyundai und Rimac: Start für Partnerschaft zur Entwicklung von Hochleistungs-Elektrofahrzeugen

Die Hyundai Motor Group investiert 80 Millionen Euro in Rimac Automobili - Neue Partnerschaft als Wegbereiter für saubere Mobilität

Seoul / Zagreb - Wer sich mit E-Mobilität beschäftigt, kennt Rimac. Rimac Automobili wurde 2009 von Mate Rimac, der damals erst 21 Jahre alt war, gegründet. Er beeindruckte mit seinem Fach-Know-How zu Highspeed-Elektrofahrzeugen, In einer Garage baute er sein erstes Guinness-Weltrekord-Elektroauto, damals war es ein Umbau eines fossilen Fahrzeugs. Später entwickelte er den Rimac Concept_One, einen beeindruckenden elektrobetriebenen Sportwagen. Mit einer Leistung von 800 kW, mehr als 1000 PS, und 1600 Nm Drehmoment beschleunigt er von 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden. Heute entwickelt und fertigt Rimac Elektrifizierungssysteme für viele globale Automobilunternehmen und legt gleichzeitig die Messlatte für leistungsstarke Elektrofahrzeuge mit eigenen Elektro-Hyperautos höher. Der Hauptsitz der Firma ist am Stadtrand von Zagreb in Kroatien. Rimac beschäftigt heute mehr als 500 Mitarbeiter, weiteres Wachstum für die Zukunft ist geplant. Die Herausforderung besteht nun darin, sich von einem Hersteller komplexer High-End-Elektrifizierungskomponenten mit geringen Stückzahlen zu einem etablierten Tier-1-Zulieferer für die Industrie zu entwickeln.

Die Hyundai Motor Group ist im Vergleich dazu mit rund 250.000 Mitarbeitern weltweit riesig, Die Hyundai Motor Co. und Kia Motors Corp. sind Automobilmarken des Konzerns. Ein wichtiges Motto des Konzerns ist, eine bessere Zukunft für alle zu schaffen. Bereits in den letzten Jahren fiel die Gruppe mit ihren E-Autos am Markt auf. Sie liefert derzeit bereits mehrere E-Fahrzeuge, die Reichweiten über 400 km haben und will 44 umweltfreundliche Modellen bis 2025 auf den Markt bringen.

Nun haben die Hyundai Motor Group und Rimac Automobili eine strategische Partnerschaft abgeschlossen, die darauf abzielt, die Anstrengungen des Konzerns zu verstärken, den Markt für leistungsstarke Elektrofahrzeuge anzuführen und seinen Status als Wegbereiter für saubere Mobilität zu verbessern. In diesem Rahmen werden Hyundai Motor Company und Kia Motors Corporation jeweils 64 Mio. EUR bzw. 16 Mio. EUR für eine Gesamtinvestition von 80 Mio. EUR in Rimac investieren. Die Unternehmen werden eng zusammenarbeiten, um Prototypen für eine elektrische Version des Hyundai Motor N-Sport-Konzeptfahrzeugs und eines Hochleistungs-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugs zu entwickeln, die zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt gebracht werden sollen.

"Rimac ist ein innovatives Unternehmen mit herausragenden Fähigkeiten im Bereich leistungsstarker Elektrofahrzeuge", sagte Euisun Chung, Executive Vice Chairman der Hyundai Motor Group. „Die Wurzeln des Startups und die reichhaltige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Autoherstellern, kombiniert mit technologischen Fähigkeiten, machen Rimac zum idealen Partner für uns. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Rimac auf unserem Weg zur sauberen Mobilität. “

"Wir sind sehr beeindruckt von der Vision der Hyundai Motor Group sowie von der schnellen und entschlossenen Initiative", sagte Mate Rimac, Gründer und CEO von Rimac Automobili. „Wir glauben, dass diese Technologiepartnerschaft maximalen Wert für unsere Unternehmen und deren Kunden schafft. Rimac ist noch jung und relativ klein, aber schnell wachsend. Wir sehen einen starken Investor und Technologiepartner in der Hyundai Motor Group und glauben, dass diese Zusammenarbeit unsere Position als Tier-1-Zulieferer von Elektrifizierungskomponenten für die Industrie verstärken wird. “


Die Hyundai Motor Group wird die Partnerschaft nutzen, um ihre bestehenden Forschungs- und Entwicklungskapazitäten auszubauen und ihren Elektrifizierungsplan zu erfüllen, der den Einsatz von 44 umweltfreundlichen Modellen bis 2025 umfasst. In der Zwischenzeit hat die N-Marke von Hyundai Motor, die sich Hochleistungsfahrzeugen widmet, anerkannte Produkte eingeführt Hochleistungsmodelle wie der i30N und der Veloster N seit seiner Einführung im Jahr 2015.



„Wir wollen Hochleistungsfahrzeuge bauen, die nicht nur schnell und leistungsstark sind, sondern auch die höchsten Erwartungen unserer Kunden als Auto ihrer Träume erfüllen“, sagte Thomas Schemera, Executive Vice President und Leiter des Produktbereichs der Hyundai Motor Group. „Unser Ziel ist es, Elektrofahrzeuge bekannt zu machen und durch Spitzentechnologie und Innovation bei der Leistung sozialen Wert zu schaffen.“


Artikel Online geschalten von: / holler /