©  Corinna Kobliska / Marktgemeinde Wiener Neudorf /  Große Freude über die Beleuchtung
© Corinna Kobliska / Marktgemeinde Wiener Neudorf / Große Freude über die Beleuchtung

Wiener Neudorf: Europäischer Vorreiter bei neuer Straßenbeleuchtung

Neue LED-Beleuchtung wird Energie sparen, Sicherheit erhöhen, Lichtverschmutzung vermeiden und Lebensqualität erhöhen.

Bei der Umstellung setzt die Marktgemeinde auf relevante Kriterien aus dem Projekt „Premium Light Pro“, das von der unabhängigen Öster­reichischen Energieagentur umgesetzt wird.

Moderne LED-Lösungen verbrauchen deutlich weniger Strom, sind sehr langlebig und wartungsarm. Darüber hinaus haben sie aber noch weitere Vorteile, von denen in Zukunft die Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Wiener Neudorf profitieren werden. „Straßen, Plätze und Gehwege sind hell erleuchtet, doch der Nachthimmel bleibt dunkel. Das ist mit moderner LED-Beleuchtung möglich. Ziel ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, Lichtverschmutzung zu vermeiden, Insektenschutz voranzutreiben, das Stadtbild zu verschönern und letztlich die Lebensqualität in unserer Gemeinde noch weiter zu steigern“, erläutern Bürgermeister Herbert Janschka und Vizebürgermeisterin Dr. Elisabeth Kleissner die Umgestaltung der Straßenbeleuchtung in Wiener Neudorf.

Neues Lichtsystem mit „Premium Light Pro“-Expertise
Bei der Umsetzung des Projekts setzt Wiener Neudorf auf die im Projekt „Premium Light Pro“ dargestellten Kriterien. Diese Kampagne, die in neun europäischen Ländern durchgeführt wird, wird hierzulande von der Österreichischen Energieagentur umgesetzt und von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Horizon 2020 gefördert. „Ziel von „Premium Light Pro“ ist es, die optimale Einführung von hochwertigen, wirtschaftlichen LED-Systemlösungen für die Innen- und Außen­beleuchtung zu unterstützen. Dafür werden unter anderem Planungs- und Beschaffungsrichtlinien sowie weitere geeignete Instrumente und Services entwickelt und kostenlos zur Verfügung gestellt“, erläutert DI Thomas Bogner, Projektleiter bei der Österreichischen Energieagentur. Herstellerunabhängige Leitfäden beinhalten die relevanten Kriterien bei Qualität, Design, Gewährleistung oder Effizienz und geben Hilfestellung für die professionelle Evaluierung einer Ausschreibung. Darüber hinaus steht ein Life-Cycle-Cost-Rechner, der bestehende Systeme mit möglichen Alternativen vergleicht, zur Verfügung.

Wiener Neudorf einer der Vorreiter in Europa

„Die Gemeindevertretung von Wiener Neudorf hat entschieden, sich bei der Umgestaltung der Straßenbeleuchtung mit dem „Premium Light Pro“-Team der Österreichischen Energieagentur auszutauschen. Das neue Lichtsystem wird sehr effizient und adaptiv sein: Das bedeutet, dass zum Beispiel die Straßenbeleuchtung heller wird, wenn ein Fahrzeug kommt, oder der Gehsteig heller beleuchtet wird, wenn ein Fußgänger vorbeispaziert. Das Beleuchtungssystem, das in die Landschafts­planung einbezogen wurde, sorgt in Summe für mehr Verkehrssicherheit, geringere Lichtverschmutzung und berücksichtigt den Insektenschutz. Mit diesem umfassenden, professionellen Zugang auf Basis der in „Premium Light Pro“ beschriebenen Kriterien ist Wiener Neudorf einer der Vorreiter in Europa“, betont Bogner.

Über Premium Light Pro

Die 2016 gestartete Kampagne „Premium Light Pro” (www.premiumlightpro.at) unterstützt professionelle AnwenderInnen bei der Umstellung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung. Ziel ist es, den Einsatz innovativer LED-Lösungen für Innen- und Außenbeleuchtungen im öffentlichen und privaten Sektor weiter zu erhöhen. Die Kampagne wird in Österreich von der Österreichischen Energieagentur umgesetzt und von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Horizon 2020 gefördert. „Premium Light Pro“ wird gemeinsam mit acht Partnern in neun europäischen Ländern durchgeführt. Dazu zählen Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Portugal, Spanien und Tschechien.


Artikel Online geschalten von: / holler /