© www.ecomove.cc  / Bei der ECOurban im Vorjahr
© www.ecomove.cc / Bei der ECOurban im Vorjahr

Green Mobility: ECOurban Snow & Golf E-Trophy in Südtirol

Vom 5. bis 7. April treffen sich E-Mobility-Überzeugte bei einer Elektrofahrzeug-Rallye

Bereits am Freitagnachmittag, 5. April 2019, werden auf dem Meraner Thermenplatz die Teilnehmer der vierten Ausgabe der von der Umweltschutzvereinigung ECOmove organisierten Veranstaltung willkommen geheißen. Die Akkreditierung zur SNOW & GOLF E-Trophy kann auch erst am nächsten Morgen in Pfelders im Passeiertal erfolgen, kurz bevor das erste Team-Challenge stattfindet.

Nachdem Pfelders im hinteren Passeiertal das erste autofreien Dorf Südtirols ist, bleiben auch die Elektroautos außerhalb des Wohngebietes geparkt. Die Teilnehmer sind in Begleitung eines Experten zu Fuß unterwegs. Am Ende der Tour, nach Verkostung lokaler Produkte, dürfen die Teilnehmer einen Fragebogen zur Umgebung beantworten. Wer am schnellsten zu Fuß oder mit Schneeschuhen wieder zurück bei seinem Fahrzeug ist, sichert sich bei der nächsten Etappe einen Parkplatz bei der Einweihung der neuen Alperia Ladestation vor dem Tourismusverein Passeiertal in St. Leonhard.

Diese Ladestation ist die symbolische Stabüberreichung wie bei einem Staffellauf: in der ECOurban Ausgabe 2018 hatte der TFF (Tesla Fahrer und Freunde) dem Tourismusverein einen Gutschein von ¤500 für den Ankauf einer öffentlichen Ladestation überreicht, als Zeichen für das gemeinsame Engagement für eine nachhaltige Zukunft zwischen Gast und Gastgeber.

Weiter geht es auf dem Golfplatz des Quellenhof Luxory Resort Passeier, wo auf der Driving Range der Abschlag eingeübt werden kann.
Am Sonntag kann bei einer Führung durch das Passeier-Museum in die Geschichte des Tiroler Helden Andreas Hofer eingetaucht werden, im ANschluss geht es gemeinsam mit einer E-Fahrt über den Jaufenpass nach Sterzing.

Es ist kein Zufall, dass sich der Südtiroler Umweltschutzverband ECOmove entschlossen hat, die Veranstaltung ECO Urban in Passeier zu organisieren, wo man sich seit Jahren mit dem Thema umweltfreundliche Mobilität beschäftigt. „Die Liebe zu unserem Land und der Wunsch, Südtirol als eine Region zu positionieren, die dem nachhaltigen Tourismus und der sanften Mobilität mehr Aufmerksamkeit schenkt, hat uns dazu bewogen, einen Verein zu gründen, der unsere Vision der Zukunft widerspiegelt", meinen Daniel Campisi von LETSMOVE, Janpaul Clara von Electro Clara und Maximilian Costa, die drei Gründungsmitglieder.

Viele Unternehmen unterstützen die Mission des Vereins: LETSMOVE, EVway, Auto Ikaro - BMW i, Kälte Klima Röhler, LiBUS, Niedersteinhof, Fazzi, Electro Clara, BerMarTEC, Scuderia E, Brasolin Auto, Zero Motorcycles, Tesla Fahrer und Freunde e.V., Auto Brenner e-Center, Siebenförcher, Dumeco und Autocity. Weitere Unterstützung kommt von örtlichen Institutionen wie Green Mobility Südtirol, der Messe Bozen, dem IIT Institut für technologische Innovation, Alperia und von den lokalen Tourismusverbänden von Meran und dem Passeiertales.

Anmeldung und weitere Informationen: www.ecomove.cc


Artikel Online geschalten von: / holler /