© http://www.bmu.de/de/txt/presse/bildarchiv/alle_bilder/
© http://www.bmu.de/de/txt/presse/bildarchiv/alle_bilder/

Besserer Schutz vor krebserregenden Stoffen am Arbeitsplatz

ArbeitnehmerInnen in der EU werden noch besser vor krebserregenden Stoffen am Arbeitsplatz geschützt.

Auf Vorschlag der Europäischen Kommission wurden acht neue Stoffe auf die Liste anerkannter krebserregender Chemikalien am Arbeitsplatz gesetzt – darunter auch Dieselabgase. Beschäftigungskommissarin Thyssen zeigte sich zufrieden: „Krebserkrankungen sind immer noch für 50 % aller arbeitsbedingten Todesfälle verantwortlich. Mit der erweiterten Liste sorgen wir für einen besseren Schutz für rund 20 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Besonders für die Betroffenen in der Chemie-, Metall- und Automobilindustrie sowie in der Bau- und der Logistikbranche ist das eine gute Nachricht.“


Artikel Online geschalten von: / holler /