© Pete Linforth -pixabay.com
© Pete Linforth -pixabay.com

Kreativ werden für die Nachhaltigkeit: Universal Interior Design Award

Nachhaltiger Möbelbau im Mittelpunkt

Salzburg, am 1. Februar 2018 – Unter dem Motto „Kreativ werden für die Nachhaltigkeit“ wird der Universal Interior Design Award mit einer Dotierung von insgesamt Euro 8.000,-- an Kreative, Designer oder auch Talente aus den Bereichen Interior und Handwerk vergeben. Um noch mehr jungen Talenten die Chance zu geben, sich dem nationalen Kreativitätsvergleich zu stellen, wird die Einreichfrist bis zum 28.2.2018 verlängert.

Für Universal steht der kreative Umgang mit nachhaltigem Möbelbau im Mittelpunkt und wird zum Leitgedanken des Wettbewerbs. Heute nordischer Minimalismus, morgen urbanes Dschungelfieber – Trends kommen und gehen. Was bleibt, sind die Unmengen an Müll, die produziert werden, weil Möbel nicht mehr zeitgemäß sind. Der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen rückt in den Vordergrund der Gesellschaft – die Möbelbranche versucht sich von kurzen Modetrends und der Wegwerfgesellschaft zu distanzieren.

Neben einem Möbelsortiment aus fairen und nachhaltigen Ressourcen, setzt sich Universal seit 2011 zudem für die Aufforstung von Klimawäldern in Österreich ein. Für jedes verkaufte energieeffiziente Haushaltsgerät werden Klimawaldbäume, in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, auf unterbewaldeten oder überalterten Flächen gepflanzt.

„Mit dem Universal Interior Design Award möchten wir ein Bewusstsein für nachhaltige Möbel schaffen und freuen uns auf viele innovative Ideen“, so Helmut Schönfelder, Managing Director von Universal.

Unterstützt wird die Initiative vom FORUM Umweltbildung, einer Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, die seit mehr als 30 Jahren im Bereich Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung in Österreich tätig ist. Heidi Huber, Teamleiterin FORUM Umweltbildung, wird die Vergabe des Awards als Jury-Mitglied unterstützen. Weiters setzt sich die Jury aus der Interior Designerin Katharina Teufer sowie Universal Markenmanager Helmut Schönfelder zusammen.

Zur Auswahl stehen zwei Wettbewerbskategorien, von denen eine zur Teilnahme gewählt werden kann. So geht es in Kategorie 1 um die Gestaltung eines nachhaltigen Möbelstückes, in Kategorie 2 um Upcylcing bzw. Rycyling-Ideen eines Möbelstückes.

Noch bis zum 28. Februar können alle Interessierten Projekte für den Wettbewerb senden.

Alle Informationen zum Universal Interior Design Award gibt es unter https://www.universal.at/interior-design-award


Artikel Online geschalten von: / holler /