© Climate Alliance Org/ Kindergartenkinder aus Bonn bei der Klimakonferenz
© Climate Alliance Org/ Kindergartenkinder aus Bonn bei der Klimakonferenz

205.577 kleine Klimaschützer bei der Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnis

UN-Klimachefin Espinosa würdigt Klimaschutzaktionen von Kindern

Bonn- Kindergartenkinder aus Bonn haben gestern ihre Aktivitäten sowie ihre Wünsche für den Klimaschutz auf der UN-Klimakonferenz präsentiert. "Kinder können Einiges für den Klimaschutz tun. Ihre Motivation schlägt große Wellen, nicht nur bei Freunden, Familie und Pädagogen", erklärt Thomas Brose, Geschäftsführer des Klima-Bündnis. Im 15. Jubiläumsjahr der Kampagne nahmen über 1400 Schulen in zehn europäischen Ländern teil. Gemeinsam sammelten sie 2,3 Millionen Grüne Meilen. Im Rahmen der Kampagne beschäftigen sich Kindergarten- und Grundschulkinder mit Themen wie nachhaltige Mobilität und Lebensstile.

DIE KINDERMEILEN-KAMPAGNE

Seit 2002 unterstützt ZOOM europaweit Kinder darin, etwas über den Einfluss ihres täglichen Lebens auf das Klima zu lernen und ermutigt sie Vorbild für ihre Eltern sowie für Klimapolitiker zu sein. Die Kinder sammeln mindestens eine Woche lang sogenannte "Grüne Meilen" für jeden zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegten Weg sowie für weitere umweltfreundliche Aktionen wie zum Beispiel regionale Ernährung. Die Grünen Meilen werden den TeilnehmerInnen und PolitikerInnen der jährlichen UN-Klimakonferenzen präsentiert.
www.kindermeilen.de


Artikel Online geschalten von: / holler /