© Mindset
© Mindset

mindset nun auf dem Weg zur Serie?

Zusammenarbeit mit bahnbrechendem Batterieentwickler

Die auf Entwicklung und geplante industrielle Fertigung des mindset E-Autos ausgerichtete Mindset Holding AG berichtet in einer Presseaussendung über eine weitere Wegmarke auf dem Weg zur Serienfertigung: Eine bahnbrechende Batteriekonditionierung soll enorme Reichweiten exklusiv für mindset-Fahrzeuge bringen.

Seit Anfang 2011, so mindset, kooperiere man mit einem Entwickler/Erfinder, der über eine bahnbrechende Innovation verfügt, die in verschiedenen Laborversuchen und in einer industriellen Anwendung schlicht spektakuläre Ergebnisse zeigt. Die Technologie basiert auf konventionellen Batteriezellen, die über ein spezielles Lade- und Entladeverfahren weit höhere Reichweiten für die mindset-Fahrzeuge erlaubt, als in der Industrie bisher denkbar waren. mindset wird diese Technologie, mit gewissen Einschränkungen, zunächst im Bereich der automobilen Anwendung exklusiv umsetzen. Mit dieser neuen Technologie werden die mindset-Fahrzeuge in den Bereichen Batteriereichweite, -gewicht und -leistung neue Massstäbe setzen.
Wesentliche Belastungstests, Schnellladungen, die Überprüfung des thermischen Verhaltens und die angestrebten Reichweiten wurden bisher entweder erfüllt oder sogar übertroffen. Umfangreiche Tests würden laufen, mindset verzichte aber momentan noch auf eine öffentliche Vorstellung dieser Kooperation und deren Ergebnisse.

Die Gerüchteküche kocht- von mehreren Seiten gibt es (auch aufgrund der Details in der mindset Pressemeldung) die Vermutung, dass es sich bei dem noch ungenannten Partner um die DBM-Energy und ihre KOLIBRI Akku Zellen (Lithium-Technologie auf Polymer Basis) handeln könnte. Man darf gespannt sein!


Artikel Online geschalten von: / Doris Holler /