© Austria Solar/AEE INTEC
© Austria Solar/AEE INTEC

Oberösterreich-Offensive für Sonnenenergie ein voller Erfolg

ANSCHOBER: Oberösterreich zählt mittlerweile zu den weltweit führenden Solarregionen

Forderung an die Bundesregierung: durch Neuverhandlung des Ökostromgesetzes Stromerzeugung durch Photovoltaik pushen

Mit rund 550 Quadratmeter Solarfläche pro 1000 Einwohner zählt Oberösterreich zu den weltweit führenden Solarregionen und ist mit einem Viertel der in den letzten Jahren in Österreich installierten Solaranlagen zur Warmwasseraufbereitung auch an der Spitze der österreichischen Bundesländer.

Gerade auch durch das neue Wohnbauförderungsgesetz, das die Nutzung von Ökoenergien massiv attraktiviert hat, setzt sich dieser Boom konsequent fort: so wurden 2005 24% der insgesamt 2.280 bewilligten Wohnungen mit Solaranlagen ausgestattet.

Jetzt in Oberösterreich auch immer mehr Sonnenenergie zur Stromerzeugung

Neben dem Boom bei der Warmwasseraufbereitung durch die Kraft der Sonne steigt in den vergangenen Jahren aber auch die Stromerzeugung aus Sonnenergie massiv an. Da der Bund auch beim bisherigen Ökostromgesetz bei der Förderung der Photovoltaik völlig ausgefallen ist, konzentriert sich Oberösterreich in diesem Ausmaß als einziges Bundesland stark auf den Ausbau der Photovoltaik. Im Rahmen des ÖKOP-Förderungsprogramms wurden bereits 700 Anlagen mit insgesamt 10,5 Millionen Euro gefördert.

Energielandesrat Rudi Anschober fordert jedoch, dass der Bund mit einem neuen Ökostromgesetz hier stark in die Attraktivierung und Förderung einsteigt und das Engagement des Landes verstärkt: "Gerade für den Privaten ist dies meist die einzige Möglichkeit, direkt Ökostrom zu erzeugen. Die Technik ist ausgereift, die Preise beginnen zu sinken. Von Energiewende angesichts der Versorgungsschocks nur zu reden, ist zuwenig. Die Bundesregierung muss daher die von uns geforderte Neuverhandlung des Ökostromgesetzes zulassen und eine attraktive Photovoltaik-Förderung ermöglichen. Damit könnte rasch die derzeitige Ausbauwelle in Oberösterreich verstärkt und ein vergleichbarer Boom zur Solarenergie bei der Warmwasseraufbereitung ausgelöst werden."

Oberösterreich ein Zentrum der Solarerzeugung

Die Solarenergie ist mittlerweile auch ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor: Rund 20 Betriebe sind derzeit mit der Erzeugung von Solaranlagen in OÖ beschäftigt - mit massiv steigendem Trend bei Umsatz und MitarbeiterInnen.

Quelle: Büro Landesrat Rudi Anschober



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / litschauer /