© 123freevectors
© 123freevectors

Studie ermittelt Spitzenreiter unter den ‚Smart-Cities’

Kopenhagen, Dänemark ist die intelligenteste Stadt der Studie mit einem florierenden Ökosystem für Unternehmen, hoher Verfügbarkeit von Smart-Parking und zukunftsorientierter Stadtentwicklung

Stockholm, Schweden - Die preisgekrönte Smart-Parking-App, EasyPark, hat den Smart-Cities-Index 2017 veröffentlicht, in dem Kopenhagen, Dänemark von allen untersuchten Städten am besten abschneidet, gefolgt von Singapur und Stockholm, Schweden. Die Technologie von EasyPark erleichtert das alltägliche Leben und trägt dazu bei, die Städte der Zukunft lebenswerter zu machen. Das Unternehmen hat daher diese Studie durchgeführt, nicht nur, um die Spitzenreiter intelligenter Stadtentwicklung hervorzuheben, sondern auch, um von den Städten zu lernen, in denen die Geschwindigkeit der Digitalisierung auf beeindruckende Weise zugenommen hat.

Um die Studie zu erstellen, hat EasyPark eine Liste von 500 sorgfältig ausgewählten Städten* erstellt. Diese wurden anhand von 19 Merkmalen intelligenter Städte untersucht, beginnend mit Kriterien der Digitalisierung, wie 4G, Internetgeschwindigkeit und Smartphone-Nutzung. Im nächsten Schritt wurden Transportmittel und Mobilität analysiert, welche mit intelligentem Parken, Verkehrssensoren und Car-Sharing-Apps möglichst wissensbasiert sein sollten. Eine Smart City sollte außerdem nachhaltig sein und einen Fokus auf umweltfreundliche Energie und Umweltschutz legen. Zuletzt sollte es einen sehr guten Online-Zugang zu Behördendienstleistungen und ein hohes Maß an Bürgerbeteiligung geben. Alle Städte wurden anhand dieser und anderer Kriterien beurteilt, um den finalen Index mit 100 Städten zu erstellen. Unterstützt wurden die Ergebnisse von über 20.000 Journalisten aus den Branchen Technologie und Stadtplanung, die mit ihrer Expertenmeinung Auskunft darüber gaben, wie die Städte, in denen sie leben, mit der zunehmenden Digitalisierung umgehen.

’Big Data hat die Welt grundlegend verändert und erlaubt es uns, bessere Lösungen für Alltagsprobleme zu finden. Ohne diese Lösungen wären viele Probleme der globalen Urbanisierung, wie hohes Verkehrsaufkommen, Wohnraumknappheit und Umweltverschmutzung, gravierend; dank Big Data ist es möglich, diese globalen Herausforderungen zu bewältigen. Wir für unseren Teil beschäftigen uns mit dem Thema Mobilität und tragen dazu bei, dass die Auswirkungen des Autoverkehrs auf die Umwelt geringer werden und dass Autofahren insgesamt angenehmer wird”, sagt Nico Schlegel, länderverantwortlicher Geschäftsführer von EasyPark Deutschland und Österreich. ’Jede Stadt, die im Index aufgeführt wird, verdient es für ihre Anstrengungen gelobt zu werden. Die Ergebnisse machen zum einen deutlich, welche Städte bei dem Thema meilenweit voraus sind und zeigen zum anderen, dass es viele Städte gibt, die bei der intelligenten Stadtentwicklung beachtliche Anstrengungen unternehmen und in Zukunft zu den intelligentesten Städten zählen dürften.”

Montreal, Kanada landet in der Kategorie Smart-Parking auf dem ersten Platz, gefolgt von Kopenhagen, Dänemark und Vancouver, Kanada.
Vancouver, Kanada ist die Stadt mit den meisten Car-Sharing-Angeboten, gefolgt von Washington D.C., USA und Berlin, Deutschland.
Helsingborg, Schweden liegt in der Kategorie Verkehr auf dem ersten Platz, gefolgt von Västerås, Schweden und Bayreuth, Deutschland.
Singapur ist die Stadt mit den besten öffentlichen Verkehrsmitteln, gefolgt von Taipeh, Taiwan und Zürich, Schweiz.
Reykjavík, Island landet in der Kategorie umweltfreundliche Energie auf dem ersten Platz, gefolgt von den norwegischen Städten Oslo, Trondheim, Stavanger und Bergen, die sich den zweiten Platz teilen.
Genf und Zürich, Schweiz liegen zusammen auf dem ersten Platz in den Kategorien intelligente Gebäude und Abfallentsorgung.
Panama City, Panama ist die Stadt mit dem besten Umweltschutz, gefolgt von den beiden schwedischen Städten Helsingborg und Västerås.
Singapur landet in der Kategorie Bürgerbeteiligung auf dem ersten Platz, gefolgt von den australischen Städten Adelaide und Melbourne.
Stockholm, Schweden liegt auf dem ersten Platz in der Kategorie Digitalisierung der Verwaltung, gefolgt von Helsingborg, Schweden und Amsterdam, Niederlande.
Helsinki, Finnland, Trondheim, Norwegen und Stuttgart, Deutschland teilen sich den ersten Platz der Kategorie Stadtplanung.
Boston, USA landet in der Kategorie Bildung auf dem ersten Platz, gefolgt von Los Angeles und Chicago.
Boston, USA hat das beste Ökosystem für Unternehmen, gefolgt von den beiden amerikanischen Städten San Francisco und Washington D.C.
Melbourne, Australien ist in der Kategorie 4G auf dem ersten Platz, gefolgt von den australischen Städten Sydney und Perth.
San Francisco, USA liegt in der Kategorie Internetgeschwindigkeit auf dem ersten Platz, gefolgt von Bukarest, Rumänien und New York, USA.
New York, USA ist die Stadt mit den meisten WLAN-Hotspots, gefolgt von London, Vereinigtes Königreich und Seoul, Südkorea.
Luxemburg liegt auf dem ersten Platz bei der Smartphone-Nutzung, gefolgt von den südkoreanischen Städten Seoul und Daejeon.
Die schweizer Städte Zürich und Genf landen auf dem ersten Platz in der Kategorie Lebensqualität, gefolgt von Stavanger, Norwegen.
Boston, USA ist laut Expertenmeinung die intelligenteste Stadt, gefolgt von Singapur und Espoo, Finnland.


Artikel Online geschalten von: / holler /