© blickpixel- pixabay.com/ Windkraft
© blickpixel- pixabay.com/ Windkraft

Energiewende Richtung erneuerbarer Energiequellen ist wichtige Zukunftsbranche Niederösterreichs

Neben positiver Umweltbilanz auch mehr Arbeitsplätze in forschungs- und innovationsreichen Branchen

"Umweltrelevante Investitionen in die Energiewende und in umweltfreundliche und erneuerbare Energiequellen sind für Österreich nicht nur ein Schlüsselfaktor für eine positive Umweltbilanz, sondern sie bringen auch zusätzliche hochqualitative Arbeitsplätze in forschungs- und innovationsreichen Branchen. Die klare Ansage von Bundeskanzler Christian Kern in Richtung verstärkter Förderungen von Photovoltaik, Wind- und Kleinwasserkraft sowie vermehrte Anstrengungen betreffend mehr Effizienz gehen damit genau in die richtige Richtung. Hier muss Niederösterreich danach trachten bei den Top-Regionen Europas dabei zu sein. Es gibt in unserem Bundesland noch viel Potential, das genutzt werden muss", so der Energiesprecher der SPNÖ, LAbg. Dr. Günther Sidl.

"Zusätzliche Förderungen für erneuerbare Energien bedingen neben einer Ökologisierung des Steuersystems auch eine Überarbeitung der bisherigen Förderungspraxis. Nicht alles, wo Bioenergie drauf steht, ist auch genug Bioenergie drinnen - sprich es muss auch auf die Sinnhaftigkeit bestimmter Förderungen gepaart mit der Hinterfragungen bestimmter Technologien geachtet werden. Zudem, und auch hier tun sich viele neue Möglichkeiten auf, müssen Bauen, Wohnen und Mobilität stärker eingebunden werden. Hier liegen ungeahnte Potentiale vor uns, die wissenschaftlich und forschungstechnisch noch erschlossen werden müssen", so Sidl.


Artikel Online geschalten von: / holler /