© Smatrics/ Das Schnellladenetz wird erweitert
© Smatrics/ Das Schnellladenetz wird erweitert

Schnellladenetz wächst weiter

200 weitere Schnellladestationen geplant

Im von der EU-geförderten Projekt Central European Green Corridors (CEGC) wurden 115 Schnellladestationen für E-Autos in Deutschland, Österreich, Slowenien, der Slowakei und Kroatien errichtet. Begleitend ging es um weiteren Netzwerkaufbau, Services für Kunden, sowie Lösungen zur Energiebereitstellung, um den Roll-Out von Elektromobilität voranzutreiben. Neben dem Projektkoordinator VERBUND AG waren auch die Projektpartner aus dem öffentlichen Bereich wie Bayern Innovativ, die Republik Slowenien, die Stadt Zagreb sowie Unternehmen wie BMW, Nissan, Renault, Volkswagen, ZSE, Schrack Technik, GreenWay und SMATRICS für die erfolgreiche grenzüberschreitende Implementierung ausschlaggebend.

Schnellladenetz wächst weiter

Seit der Umsetzung des Projekts CEGC wächst das Europäische Schnellladenetz für Elektrofahrzeuge weiter: Unter der Leitung von ENEL setzt VERBUND mit SMATRICS, BMW, Nissan, Renault und Volkswagen / Audi insgesamt 200 weitere Schnellladestationen um – 180 davon in Italien, 20 weitere in Österreich.

Die Ladenetze in den einzelnen Ländern sind miteinander kompatibel und noch mehr europäische Bürgerinnen und Bürger können somit grenzüberschreitend elektrisch mobil sein.


Artikel Online geschalten von: / holler /