© revolt / Eine Solar Powerbank
© revolt / Eine Solar Powerbank

Solar Powerbanks: Nie wieder ohne Strom für ihr Handy

Eine Solar Powerbank sorgt unterwegs für Strom, auch wenn es weit und breit keine Steckdose gibt

Es ist gar nicht so lange her, da waren Solar Powerbanks für den Normalverbraucher zu teuer. Nur wirkliche Outdoorprofis, hatten welche auf ihren Rucksäcken. In der Zwischenzeit gibt es sie in großer Auswahl, die günstigsten Varianten sogar schon um weniger als 20,-- Euro. Für Menschen, die viel telefonieren müssen und im Freien unterwegs sind, beispielsweise für ihren Job, sind sie auf alle Fälle ein Plus, da gerade im öffentlichen Bereich nicht immer überall Strom aus der Steckdose zur Verfügung steht.

Es gibt unterschiedliche Varianten: z.B. besonders leichte, die nur ein kleines Solarpanel haben, andere in Kombination mit einem in die Powerbank eingebautem Akku und Kombinationen mit Solarpanel und extra Akku zum Aufladen. In einem recht übersichtlichen Ratgeber auf Netzsieger.de werden die Details zu den Funktionen sehr gut erklärt. Eine Frage ist auch, ob man in der Nacht im Freien unterwegs ist oder nicht: Falls ja, kommt nur eine Variante mit Akku in Frage.

Wer öfter einmal länger im Freien unterwegs ist, egal ob beim Wandern oder mit dem Rad oder beim Schwimmen, ist auf alle Fälle mit einer Solar-Power-Bank gut beraten. Für Sportler, die sich von Wind und Regen nicht gleich vertreiben lassen, gibt es sogar vollends wasserdichte und staubdichte Varianten am Markt, deren Preis dann jedoch etwas höher ist.

Variabel ist auch die Anzahl der USB-Anschlüsse, genauso wie nur in manchen eine Taschenlampe eingebaut ist, die im Notfall gute Dienste leisten kann.

Wir haben einige getestet und können keine klare Empfehlung für die eine oder die andere Solar-Powerbank abgeben, da nach unserer Meinung der klare Verwendungszweck klar definiert sein sollte, bevor man sich eine Solar-Powerbank zulegt.

Für jene die mehr Strom brauchen und für die eine Solar-Powerbank zu klein ist: Wir haben in der Redaktion für größerer Ausflüge im Freien, Festivals etc. den Solartwister in Einsatz, der sich auch zum Laden unserer Kameraakkus schon sehr oft bewährt hat.


Artikel Online geschalten von: / holler /