© Eurosolar
© Eurosolar

Bewerbungsfrist der Solarpreise verlängert

Die Bewerbungsfrist für die Solarpreise von EUROSOLAR ist bis zum 15. Juni verlängert worden

Bonn – Ein erfolgreicher gesellschaftlicher Wandel braucht Menschen, die mutig voran schreiten und durch ihr Engagement und ihre Kreativität zu Vorbildern für andere werden. Mit der jährlichen Verleihung des Deutschen und Europäischen Solarpreises rückt EUROSOLAR e.V. diese Akteure in das Licht der breiten Öffentlichkeit und gibt neue Impulse für eine dezentrale und Erneuerbare Energiewende.

Bewerbungen und Vorschläge zu innovativen und erfolgreichen Projekten und Initiativen können noch bis zum 15. Juni 2017 eingereicht werden.

Mit den Solarpreisen prämiert EUROSOLAR e.V. bereits zum 24. Mal besonderes Engagement aus allen Teilen der Gesellschaft. Die öffentliche Ausschreibung erfolgt in den Kategorien:

• Städte/Gemeinden, Landkreise, Stadtwerke
• Solare Architektur und Stadtentwicklung
• Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen
• Lokale oder regionale Vereine/Gemeinschaften
• Transportsysteme
• Medien
• Bildung und Ausbildung
• Eine-Welt-Zusammenarbeit
• Sonderpreis für persönliches Engagement

Alle Einsendungen werden einer qualifizierten Jury vorgelegt, die über die Gewinner des Jahres 2017 entscheidet. Die feierliche Verleihung des Deutschen Solarpreises findet gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW am Samstag, den 14. Oktober, in der VillaMedia in Wuppertal statt. Der Europäische Solarpreis wird am Samstag, den 18. November, in Wien verliehen.

Eurosolar.de


Artikel Online geschalten von: / holler /