© OÖ: Energiesparverband / World Sustainable Energy Daas in Wels
© OÖ: Energiesparverband / World Sustainable Energy Daas in Wels

Spannender Energie-Kongress WSED in Wels

Wels als Energiemekka - Europäischer Energie-Kongress mit 700 Teilnehmern aus 59 Staaten

Wels - "Alle Jahre wider geballte Information auf hohem Niveau!", so brachte es gestern ein Teilnehmer aus Spanien auf den Punkt. Dazu trifft sich die internationale und österreichische Energiefachwelt bei den "World Sustainable Energy Days" des OÖ Energiesparverbandes in Wels. Die Konferenz ist ein perfekter Treffpunkt, um sich über die neuesten Trends, auch international, im Energieeffizienz- und Erneuerbaren-Energie-Bereich zu informieren.

Rund 700 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 59 Ländern rund um die Erde zeigen äußerst eindrucksvoll auf, dass das Interesse hoch ist .

"Für drei Tage sind in Wels die Experten der Energiewelt versammelt", freut sich Gerhard Dell, Geschäftsführer des OÖ Energiesparverbandes. Dieser veranstaltet Jahr für Jahr diese größte jährliche Konferenz im Energieeffizienzbereich in Europa.

"Bis zum Freitag bieten 6 Fachkonferenzen, in denen neueste technologische Entwicklungen, herausragende Beispiele und europäische Strategien präsentiert werden, beste Gelegenheiten, neue Partnerschaften zu schließen", so die Konferenzleiterin Christiane Egger vom OÖ Energiesparverband.

Die Europäische Pelletskonferenz, die Europäische Energieeffizienz Konferenz mit den Detailkonferenzen Niedrigstenergie-Gebäude Konferenz, "Energy Efficiency Watch", "Energieeffizienz-Dienstleistungen", ’E-Mobiliät & Smarte Gebäude’ und die ’Europäische Forschungskonferenz: Gebäude’ sowie zwei Konferenzen für junge Energieforscher/innen. Ab Freitag starten außerdem die Publikumstage der Energiesparmesse, wo sich die internationalen Gäste noch zusätzlich direkt aus de Praxis zu österreichischer Umwelttechnik informieren können.

Veranstaltet wird die WSED-Konferenz vom Energiesparverband des Landes Oberösterreich. Welche Programme in Oberösterreich in den letzten Jahren umgesetzt wurden, zeigt eine beeindruckene Erfolgsbilanz. Durch langjährige und umgesetzte Strategien und Programmen wurden beispielsweise in den letzten 10 Jahren die Treibhausgas-Emissionen im Gebäudebereich um 42 % reduziert. Der Energiesparverband wurde auch vor kurzem vom internationalen Fachmagazin AI Global Media mit dem "2016 Best in Sustainable Building"-Award ausgezeichnet.

Spannende internationale Beispiele werden vor den Vorhang geholt, reger Austausch findet statt. Im Mittelpunkt stehen Erneuerbare Energien und Energieffizienz. Viele umgesetzte Projekte zeigen, dass innovative Projekte, neue Arbeitsplätze, Ökologie und Wirtschaftlichkeit miteinander kombiniert werden können.


Artikel Online geschalten von: / holler /