© Neumayr / (v.l.): Bundesminister Andrä Rupprechter, Gernot und Gerrit Woerle sowie Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
© Neumayr / (v.l.): Bundesminister Andrä Rupprechter, Gernot und Gerrit Woerle sowie Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Auszeichnung für Woerle

Wirtschaftliche Bedeutung als regionaler Arbeitgeber und Landschafterhalter

Mit dem ‘L’ des Bundesministeriums für ein lebenswertes Österreich wurde die Henndorfer Privatkäserei Gebrüder Woerle kürzlich für ihre wirtschaftliche Bedeutung als regionaler Arbeitgeber und Landschaftserhalter ausgezeichnet. Bundesminister Andrä Rupprechter hatte im Rahmen der Bundesländertour ‘Heimat.Land.Lebenswert’ in der Flachgauer Gemeinde Station gemacht, um mit regionalen Entscheidungsträgern sowie der Bevölkerung über die wichtigen Themen zur Stärkung des ländlichen Raums zu diskutieren.
Die Auszeichnung würdigt außergewöhnliches Engagement in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und gilt als Dank und Anerkennung für besondere Verdienste um die wirtschaftliche Stärkung und Belebung der Region. ‘Sowohl Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region, als auch die Erhaltung unserer Landschaft durch unsere Heumilchbauern sind wesentliche Faktoren, um die ländlichen Gemeinden auch für die Zukunft attraktiv und lebenswert zu gestalten. Wir freuen uns natürlich sehr über diese Auszeichnung und sind uns unserer Verantwortung bewusst’, betont Gernot Woerle, der im Unternehmen den Bereich Projektentwicklung leitet.


Artikel Online geschalten von: / holler /