© SGW / Wasserkraftwerk Pilsing mit neuartiger Fischaufstiegshilfe
© SGW / Wasserkraftwerk Pilsing mit neuartiger Fischaufstiegshilfe

Wirtschaftsbericht: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

Den Ankündigungen müssen nun Taten folgen

Christoph Wagner, Präsident von Kleinwasserkraft Österreich, dem Verband von über 1.000 WassserkraftbetreiberInnen und deren Zulieferbetrieben, bekräftigt die von Bundeskanzler Christian Kern, im Zuge der Präsentation des Wirtschaftsberichtes 2016 hervorgehobene Bedeutung des Heimatmarktes für funktionierende Exportwirtschaft. "Gerade im Bereich der Kleinwasserkraft hat Österreich eine Vielzahl von Unternehmen mit Weltruf. Diese konnten sich aufgrund eines funktionierenden Heimatmarktes entwickeln." so Wagner. Allerdings sei dieser Heimatmarkt durch Verwerfungen am sogenannten Strommarkt aktuell akut gefährdet. "Bei nicht einmal 3 Cent je Kilowattstunde kann niemand Wasserkraftwerke betreiben, geschweige denn Revitalisieren oder Neuerrichten." Der Feststellung, dass der Heimatmarkt für den Export sowie Forschung und Entwicklung von Bedeutung ist, müssten also nun entsprechende Maßnahmen folgen.

Geschäftsführer Paul Ablinger ergänzt: "Möchte die Bundesregierung mit vernünftigen Mitteln die Investitionen ankurbeln und den österreichischen Markt absichern, so ist das im Bereich der Kleinwasserkraft einfach und nachhaltig möglich." Eine Rolle dabei spiele aber auch die von Bundesminister Mitterlehner thematisierte Rechts- und Planungssicherheit bzw. Standortgarantie im Hinblick auf die Rahmenbedingungen. "Gerade die Unsicherheiten bei den Rahmenbedingungen - Stichwort Ökostromgesetz-Novelle - sind es, welche aktuell Investitionen verhindern. Eine rasche Reform des Gesetzes mit sinnvollen Zielsetzungen ist daher sowohl aus ökonomischer als auch aus ökologischer Sicht sinnvoll und notwendig" so Ablinger weiter, der auch einer von Bundeskanzler Kern angesprochenen Ökologisierung des Steuersystems Einiges abgewinnen kann.

"Der Weg zu Wachstum führt auch über eine starke regionale, nachhaltige und günstige Stromversorgung. Diese zu erhalten und auszubauen schafft Arbeitsplätze und stärkt die Handelsbilanz! Unsere Vorschläge dazu liegen auf dem Tisch und wir hoffen auf eine rasche Umsetzung" so Präsident Wagner abschließend.

Quelle: Kleinwasserkraft Österreich


Artikel Online geschalten von: / holler /