© Gerd Altmann / Gehen geht
© Gerd Altmann / Gehen geht

Jane’s Walk: Das globale Grätzlspaziergang-Festival zum 3. Mal in Wien!

Im 10. Jahr des internationalen Jane’s Walk Festivals erkunden BürgerInnen auch in Wien wieder auf gemeinsamen Grätzlspaziergängen ihre Stadt!

Wien - In Erinnerung an die urbane Schriftstellerin und Aktivistin Jane Jacobs, die einfache BürgerInnen in den Mittelpunkt der Stadtentwicklung gestellt hat und dieses Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte, finden seit 10 Jahren Anfang Mai Grätzelspaziergänge statt – mittlerweile mit rd. 1.000 Jane’s Walks in mehr als 150 Städten weltweit.

Petra Jens, Beauftragte für den Wiener Fußverkehr, sieht in diesem Konzept eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Stadt im Gehen zu entdecken: ‘Eine Stadt, das sind nicht nur gebaute Straßen und Gebäude, sondern vor allem die Menschen, die darin leben. Jane’s Walks bieten eine einzigartige Gelegenheit, etwas über die Beziehung von Mensch und gebauter Umwelt zu erfahren, mit anderen über Kompromisse, Widersprüche und Veränderungen zu diskutieren.’

Wien ist beim internationalen Jane’s Walk Festival am 5.-8. Mai bereits zum 3. Mal dabei. Nach insgesamt 16 Walks in den Vorjahren – von den Weinbergen Grinzings über versteckte Durchgänge im ersten Bezirk bis zum Brunnenmarkt – sollen auch dieses Jahr wieder unterschiedliche Stadtteile erkundet werden.

Andreas Lindinger, City Organizer von Jane’s Walk Vienna: ‘Jane’s Walk lebt von Menschen, die mit anderen Menschen ihre Stadt erkunden und dabei ihre Eindrücke und Geschichten teilen wollen. Ein Walk ist in wenigen Schritten auf janeswalk.at angelegt und ich hoffe dieses Jahr wieder auf viele Spaziergänge. Außerdem freut es mich, dass wir in diesem Jubiläumsjahr auch eine Jane’s Talk Podiumsdiskussion zum Zu-Fuß-Gehen in Wien veranstalten.’

Auch Jane’s Walk Global Executive Director Denise Pinto aus Toronto, die im Vorjahr anlässlich der Walk21 Konferenz in Wien war, freut sich über den großen Zuspruch zu Jane’s Walk und die Popularität des Zu-Fuß-Gehens in Wien: ‘Wien ist eine der besten Städte für das Zu-Fuß-Gehen und besitzt beispielgebende öffentliche Räume aber auch wenig erkundete Gärten, Durchgänge und Nachbarschaftsprojekte. Bei Jane’s Walk geht es um das Erkunden des Bekannten und Unbekannten zu Fuß, mit offenen Augen für lokale Geschichten und Gesichter, die Wien heute ausmachen.’

Über Jane’s Walk

Jane’s Walks sind kostenlose, lokal organisierte Spaziergänge, bei denen Menschen zusammenkommen, um ihre Stadtteile zu erkunden und über diese zu sprechen. Während traditionelle Touren häufig wie Vorträge sind, soll ein Jane’s Walk ein Gespräch im Gehen sein. Die Spaziergänge werden nicht von professionellen StadtführerInnen geführt sondern von Menschen, die im Grätzl leben oder eine enge Verbindung zum Thema eines Spaziergangs haben. Diese sogenannten ‘Walk Leader’ teilen ihre Erfahrungen und Ansichten, ermutigen aber auch die Mitspazierenden zur Diskussion und Teilhabe.

Jane’s Walk Vienna Festival 2016

5.-8. Mai 2016, in ganz Wien: Auf janeswalk.at können laufend neue Spaziergänge angelegt bzw. bereits angelegte Walks gesucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jane’s Talk: Wie(n) gehts? – Zur Theorie und Praxis des Zu-Fuß-Gehens in Wien

26. April 2016, 18:00 Uhr, Wiener Planungswerkstatt

Diskussion mit: Cornelia Dlabaja (Stadtsoziologin), Petra Jens (Beauftragte für Fußverkehr, Mobilitätsagentur Wien), Eva Kail (Stadt Wien), Andrea Weninger (Rosinak & Partner).


Artikel Online geschalten von: / holler /