Bild: © Jonas Borchgrevink - Eine beeindruckende Menge von E-Fahrzeugen in Oslo

Bild: © Jonas Borchgrevink - Eine beeindruckende Menge von E-Fahrzeugen in Oslo

Norwegen sagt Ade zu fossilen Autos

19.3.2016
Bereits jetzt liegt Norwegen mit seiner Anzahl von Elektroautos pro Kopf weltweit an erster Stelle- Nun kommt das Aus für die Stinker

Norwegen gilt schon heute als das Mekka der Elektroautos. Es gibt nirgendwo sonst derzeit so einen hohen Marktanteil von Elektroautos bei den Neuwägen. Jedes 4. Neufahrzeug in Norwegen ist heute schon ein Elektroauto. Die Zukunft ist elektrisch, soviel scheint man sich sicher. Mit einem absoluten Paukenschlag soll es weitergehen: Derzeit liegt ein Vorschlag im Parlament, der festlegen soll, dass alle ab 2025 verkauften Neufahrzeuge nur noch elektrisch oder mit einer Brennstoffzelle angetrieben werden dürfen.

Im Rahmen des neuen Verkehrsplans sollen gleichzeitig die Vergünstigungen und Vorteile für Elektrofahrzeuge nach und nach gestrichen werden. Wenn alle Autos elektrisch fahren, wird es wohl nicht mehr notwendig sein, ihnen die Maut zu ersparen. Spannend ist, dass man nun auch einen Umstieg auf den Elektroantrieb bei Bussen und LKWs in den Verkehrsplan mit aufgenommen hat. Außerdem will man mit dem Ausbau von Radrouten das Radfahren forcieren. Der Plan wird ziemlich sicher angenommen werden. Ein Vorbild, dem sich ganz Europa anschließen könnte. Es ist nicht notwendig, zu warten, bis die anderen es tun. Jedes Land kann eine Verkehrswende schaffen, wie Norwegen bald beweisen dürfte.

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken