Bild: © PVA / Hans Kronberger - Photovoltaic Austria

Bild: © PVA / Hans Kronberger - Photovoltaic Austria

Photovoltaikverband begrüßt Bekanntgabe der diesjährigen Förderung

24.2.2016
Kronberger: "Wir empfehlen rechtzeitige Inanspruchnahme der Förderung!"

Erfreulich ist dass die Förderhöhe der diesjährigen Investförderung des Klima- und Energiefonds (275 Euro/kWp für freistehende Anlagen sowie Aufdach-Anlagen bzw. 375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte Anlagen) gegenüber den letzten zwei Jahren gehalten werden konnte. Das Gesamtförderbudget entspricht mit 8,5 Millionen Euro in etwa der 2015 abgerufenen Fördersumme. Hans Kronberger, Präsident vom Bundesverband Photovoltaic (PVA): "Wir empfehlen den Interessenten mögliches zeitnahe die Förderung zu beanspruchen da der Nutzen aus der Stromproduktion über die Sommermonate höher ist als eine Wahrscheinlichkeit der Kostenreduktion der Anlagen!"

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre wird das Förderbudget die Nachfrage annähernd abdecken. Kronberger: "Sollte gegen Jahresende ein Engpass entstehen hoffen wir auf eine Nachbesserung von Seiten des Klima- und Energiefonds." Besonders erfreulich ist die zeitgleiche Ausschreibung einer spezifischen Förderung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe für Anlagen bis 30 kWp, bei der für das Jahr 2016 das Förderbudget von 4 Millionen auf 6,6 Millionen Euro aufgestockt wurde.

Quelle Bundesverband Photovoltaic Austria

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken