Bild: © Gerd Altmann /pixabay.com

Bild: © Gerd Altmann /pixabay.com

Messe Stuttgart installiert SOLAR Plus in Ankara

14.2.2016
Neue Fachmesse für Solarenergie im rasant wachsenden türkischen Energiemarkt bietet Chancen für Aussteller und Besucher aus aller Welt

Ankara- In Zusammenarbeit mit dem Türkischen Verband der Solarindustrie GENSED hat die türkische Tochter der Messe Stuttgart, Messe Stuttgart Ares Fuarcilik Ltd.Sti, in Ankara mit der SOLAR Plus eine Technologiemesse für die Solarenergie aus der Taufe gehoben. Sie findet vom 22. bis 24. September 2016 statt. Der Standort ist bewusst gewählt, denn die türkische Hauptstadt ist Dreh- und Angelpunkt für die rasante Entwicklung des heimischen Energiemarktes. Erklärtes Ziel der türkischen Regierung ist es, bis zum Jahr 2023 den Energieimport auf Null zu reduzieren.

„Dieses ehrgeizige Ziel unterstützt die SOLAR Plus als neue Fachmesse für Solartechnologien. Von der Solarthermie bis hin zur Photovoltaik deckt die SOLAR Plus das gesamte Produktspektrum ab“, erklärt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Hersteller, Händler, Zulieferer und Projektentwickler sind auf der SOLAR Plus als Aussteller richtig. Besucherseitig wendet sich die SOLAR Plus in erster Linie an Investoren, Projektplaner und Installateure, die sich vor Ort umfassend über die neuesten technischen Innovationen und Weiterentwicklungen sowie über Spezifikationen der türkischen Solarindustrie informieren können.

Die Türkei verfügt über durchschnittlich 7,5 Sonnenstunden pro Tag. Damit ist die Ausbeute an Sonnenenergie sehr hoch, Anlagen zur Energiegewinnung amortisieren sich schnell. Entsprechend rasant wächst die Nachfrage. Aktuell gibt es rund 400 Unternehmen im Bereich der Solartechnologie-Installation in der Türkei, davon 250 aus Deutschland, Tendenz steigend. Derzeit wird die Türkei weltweit als einer der vielversprechendsten Wachstumsmärkte für Solarenergie gesehen. Und der Peak der Wachstumskurve ist noch lange nicht erreicht.

„Interessant für Aussteller ist auch, dass die Türkei das Tor zu den Märkten im Mittleren Osten, Russland und Nordafrika ist. Regelmäßig frequentieren Besucher aus diesen Ländern die türkischen Messeplätze“, gibt Bleinroth zu bedenken. Der starke Standort Ankara garantiert zudem die Nähe zu den politischen Entscheidungsträgern, die Erneuerbare Energien ganz oben auf ihrer Agenda haben.

Flankierend zur Ausstellung vermittelt der begleitend veranstaltete internationale SOLAR Plus Summit weiteres Know-how und ist Weiterbildungstreff für die Branche. Die SOLAR Plus möchte mit diesem Angebot eine geeignete Plattform zum Wissensaustausch der Branche in der Türkei installieren.

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken