Bild: © freepik.com

Bild: © freepik.com

Durchhalten bis zum Frühling: ätherische Öle helfen

16.1.2016
"die umweltberatung" empfiehlt ätherische Öle aus biologischem Anbau

Wien - Nasskalt, dunkel, Schnupfenzeit … ätherische Öle unterstützen dabei, diese Zeit bis zum Frühling gut durchzuhalten. Wichtig für die Gesundheit und Umwelt ist es, beim Einkauf die Aufschrift „100% naturreines ätherisches Öl“ zu beachten und möglichst Bio-Öle zu kaufen. "die umweltberatung" hat im Infoblatt „Ätherische Öle“ Informationen zu Kauf und Anwendung zusammengestellt: www.umweltberatung.at/ato.

„Bei der herkömmlichen landwirtschaftlichen Produktion kommen Pestizide zum Einsatz. Sie sind fettlöslich und daher auch in den ätherischen Ölen zu finden. Nicht so bei ätherischen Bio-Ölen! Denn in der biologischen Landwirtschaft werden keine Pestizide gespritzt“, erklärt Mag.a Manuela Lanzinger von "die umweltberatung". Das hat auch trotz der kleinen Ölmengen, die wir verwenden, große Wirkung – schließlich werden zum Beispiel für die Produktion von einem Kilo Lavendelöl 120 Kilo Lavendelblüten gebraucht, für einen Kilo Rosenöl sogar 5 Tonnen Rosenblüten.
Öl aus Bio-Anbau

Die Bezeichnung „100 % reines ätherisches Öl“ zeigt, dass keine synthetischen Öle zugesetzt sind, bedeutet aber nicht, dass das Öl biologisch produziert wurde. Am besten fragt man im Geschäft nach ätherischem Öl aus biologischem Anbau.
Gefahrenpiktogramme

Auf den Fläschchen der ätherischen Öle sind Gefahrensymbole angebracht, zum Beispiel ein Rufzeichen oder eine Flamme in einem roten Rahmen. Das Rufzeichen kennzeichnet Produkte, die Augen und Schleimhäute reizen können, die Flamme bezeichnet leicht brennbar Produkte. Diese Symbole sind auf biologischen genauso wie auf nicht biologischen ätherischen Ölen zu finden, denn in jedem Fall ist Vorsicht im Umgang mit diesen Produkten wichtig. Dosieren Sie ätherische Öle nur sparsam.
Erkältungsbad selbst gemacht

Für ein Erkältungsbad werden 4-10 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl mit 4 Esslöffeln Honig oder fetter Milch gemischt! Ätherische Öle selbst sind nicht wasserlöslich. Honig oder Milch bewirken, dass sich das ätherische Öl mit dem Wasser verbindet. Ätherische Öle sollten nie ohne Emulgatoren wie Milch und Honig im Badewasser angewendet werden, da die Öle sonst die Haut reizen können!
Information

Das Infoblatt „Ätherische Öle“ gibt es auf www.umweltberatung.at/ato zum kostenlosen Download.

Das Poster „Auf die Gefahrenpiktogramme achten“ informiert über die Bedeutung der Gefahrenpiktogramme auf chemischen Produkten. Kostenloser Download auf www.umweltberatung.at/auf-die-gefahrenpiktogramme-achten. Bestellung des Posters gegen Versandkosten und Beratung bei "die umweltberatung" unter Tel. 01 803 32 32.

_____
Weitere Infos: Die Umweltberatung

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken