Bild: © Kreisel Electric / High Performance Batterie von Kreisel

Bild: © Kreisel Electric / High Performance Batterie von Kreisel

Neue High Performance-Batterie-Technologie mit aktiver Einzel-Zellen-Kühlung

5.1.2016
Kreisel Electric überrascht mit neuen Features

Mit 4,1 kg/kWh und 1,95 dm3/kWh ist das von Kreisel Electric erhältliche Batteriemodul das leichteste am Markt und verfügt optional sowohl über eine aktive Heizung als auch Kühlung. Nun konnte die Ladeleistung auf bis zu 235 kW erhöht werden, was einer Ladezeit auf 80 % der Batteriekapazität (bei 85 kWh) von nur 18 min. entspricht.

Die Kreisel Electric GmbH ist seit Jahren darauf spezialisiert, elektrische Antriebskonzepte für alle Arten von Elektrofahrzeugen zu entwickeln. Besonderes die Antriebsbatterie steht dabei im Mittelpunkt und wird in Kleinserie seit dem Sommer des Vorjahres produziert wird. Mit nur 4,1 kg Gewicht und einem minimalen Volumen von 1,95 dm³ wird beim Kreisel Electric Akkupack eine Kapazität von 1 kWh erreicht - eine deutlich höhere Leistungsdichte als bei marktüblichen Batteriemodulen. Nun wird das Leistungsspektrum mit neuen Features erweitert.

Aktive Kühlung und Heizung sorgen für höchste Effizienz

Ein herausragendes Novum ist die aktive Kühlung und Heizung der Akkus über ein flüssiges Medium. Durch das patentierte Thermo-Management wird jede Zelle mit Flüssigkeit umspült. Das Einbauvolumen wird dadurch nicht verändert - die Sicherheit der Batterie sogar weiter erhöht. Die chemisch unbedenkliche
Flüssigkeit leitet keinen Strom, wirkt brandhemmend und hält alle Zellen bei konstanten Temperaturen zwischen 25° und 29° Grad, gleichgültig ob die Batterie gerade geladen oder entladen wird. Daraus resultiert vor allem eine bessere Reichweite an heißen Sommertagen oder in kalten Wintern - gleichzeitig erhöht sich die Lebensdauer der Zellen deutlich.

300 km Reichweite in 18 Minuten „tanken“

Durch das patentierte Kreisel Electric Thermo-Management der neuen High Performance Batterie kommt es bei Schnellladungen jenseits der 50 kW-Grenze zu keiner nennenswerten Erhöhung der Zelltemperatur. Bei herkömmlichen Schnell-Ladesystemen wird häufig bereits nach zehn Minuten Ladezeit die Stromstärke reduziert, um Überhitzungen zu vermeiden. Bei den neuen Kreisel-Batterien ist die
Limitierung aufgrund von Zelltemperaturen nicht notwendig, da jede Zelle einzeln gekühlt wird und über den gesamten Ladezeitraum im „Temperatur-Wohlfühlbereich“ bleibt. Durch diese Technologie bleibt auch die Ladeleistung bis zum Erreichen der erlaubten maximalen Zellenspannung konstant und es ist erstmalig eine Ultra-Schnellladung mit Gleichstrom mit bis zu 235 kW Ladeleistung möglich. Dadurch
kann z.B. ein 85 kWh-Akku in nur 18 Minuten auf 80% SOC aufgeladen werden, womit dem Elektroauto-Fahrer ca. 300 km Reichweite konkurrenzlos schnell zur Verfügung stehen. (Vollladen auf 100% SOC in 28 min.). „Sichere Reichweite von min. 200 km und Schnellladen ist für einen schnellen Durchbruch
der Elektromobilität erforderlich. Superschnelles Laden ist für uns kein 5 Jahres-Projekt, diese Technologie ist für uns Stand der Dinge. Fast jeder kann sich eine Idee ausdenken - was wirklich zählt ist die Umsetzung eines Produktes.“, meint Phillip Kreisel dazu.

Aus vier verschiedenen Standard-Modulen entwickelt Kreisel Electric gemeinsam mit dem Kunden (B2B) individuelle Produkt-Gesamtlösungen. Einzelne Module können von Endkunden nicht bestellt werden.

kreiselelectric.com

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken