Bild: © H. Pressler, eNu - Nextbike in St.Pölten

Bild: © H. Pressler, eNu - Nextbike in St.Pölten

nextbikes radeln auch im Winter durch St. Pölten

4.1.2016
100 Fahrräder, verteilt auf 20 Stationen im St. Pöltner Stadtgebiet, stehen den RadfahrerInnen auch im Winter zur Verfügung.

Die stetig steigenden Ausleihzahlen beweisen, dass der Bedarf in der Landeshauptstadt auch in der kalten Jahreszeit ungebrochen ist.

Das Fahrradverleihsystem nextbike ist derzeit in der Winterpause. Nur in St. Pölten können die Zweiradfans auch in den Wintermonaten weiterhin schnell und umweltfreundlich an ihr Ziel gelangen. „2014/2015 konnten in 125 Tagen Winterbetrieb beachtliche 5.600 Ausleihvorgänge verzeichnet werden – dies entspricht 44,8 Ausleihvorgängen pro Tag“, weiß St. Pöltens Bürgermeister Mag. Matthias Stadler: „Diese beeindruckenden Zahlen sind für uns der Beleg dafür, dass das von der Stadt St. Pölten angebotene Service bei der Bevölkerung und den Pendlerinnen und Pendlern gut ankommt.“ In der Landeshauptstadt wurden im vergangenen Winterbetrieb teilweise stärkere Zuwächse als im Sommerbetrieb verzeichnet.

Radausleihen werden immer beliebter – 30 Minuten gratis unterwegs

Die St. PöltnerInnen und PendlerInnen wissen das Service der Stadt und der Energie-und Umweltagentur zu schätzen. „Im Vergleich zum Vorjahr sind die Ausleihen wieder gestiegen“, rechnet Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, vor: „Aufgrund des Erfolgs wird die Anzahl der Räder auf 100 Stück aufgestockt.“ An 20 von 22 Stationen, quer durch das Stadtgebiet, können die nextbike-Räder ausgeliehen. Nur die beiden Standorte „Gästehaus Aquilin“ und „Seenerlebnis Viehofen“ werden in den Wintermonaten außer Betrieb sein. Der Sondertarif - die ersten 30 Minuten gratis - gilt auch im Winter.

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken