© Kleinwasserkraft Österreich
© Kleinwasserkraft Österreich

Steiermark: Kleinwasserkraft im Fokus

Infoabend zur „Beratungsaktion Kleinwasserkraft Steiermark“ - Möglichkeiten und Anforderungen zur technischen sowie ökologischen Kraftwerkrevitalisierung

Niklasdorf - Auch im Jahr 2015 gibt es viele Neuerungen, welche die steirischen KleinwasserkraftbetreiberInnen betreffen. So tritt dieses Jahr etwa der 2. Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan in Kraft, auf Grund dessen bis 2021 an über hundert Wasserkraftwerken in der Steiermark die Fischdurchgängigkeit hergestellt werden soll. Darüber hinaus ist mit dem ‘Gewässerschutzplan’ eine Verordnung in Planung, welche auf die künftige Nutzung der steirischen Fließgewässer einen wesentlichen Einfluss haben wird.

Gleichzeitig weisen jedoch viele Anlagen ein signifikantes technisches Revitalisierungspotential auf, und auch das Neubaupotential ist aktuellen Studien zu Folge mit mindestens 500 GWh/a erheblich. Deshalb hat das Land Steiermark beschlossen, die ‘Beratungsaktion Kleinwasserkraft Steiermark’ auch in den Jahren
2015 und 2016 fortzuführen.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung soll auf aktuelle Entwicklungen eingegangen und die ‘Beratungsaktion Kleinwasserkraft Steiermark’ im Detail vorgestellt werden.


Datum: 23.4.2015, 19:00 - 21:00 Uhr

Ort:
Hotel Brücklwirt
Leobnerstraße 94, 8712 Niklasdorf

Quelle: Kleinwasserkraft Österreich


Artikel Online geschalten von: / holler /