© Residenzverlag
© Residenzverlag

Ein guter Tag hat 100 Punkte

Ein oekonews-Buchtipp

Klar- da herrscht sicher große Einigkeit: Fast jeder möchte ein besserer Mensch sein und entsprechend mit den Rssourcen umgehen. Schonender und bewußtes Leben, das gehört doch dazu. Aber oft mangelt es dann doch an Wissen oder... auch wenn das viele nicht zugeben möchten, ganz einfach an der Motivation. "Was denn noch alles.. oder einfach zu kompliziert. Nun gibt es die wirkliche Rettung aus diesem Dilemma in Form eines neuen Buches von Thomas Weber, der außerdem Herausgeber von Biorama ist.
Das Buch baut auf Ein guter Tag hat 100 Punkte, der Webseite von Kairos, auf, einer offenen und freien Initiative.




Viele Faktoren spielen da zusammen: Mobilität, Essen, Lebensstil - wie man wohnt, Heizsystem... usw. Unseren täglichen individuellen ökologischen Fußabdruck können wir uns in CO2-Equivalänten ausrechnen. Wer entsprechend umweltfreundlich sein will, sollte nicht mehr als 6,8 Kilo CO2 am Tag verbrauchen. "Kein Mensch rechnet in Kohlendioxidwolken," so Thomas Weber in seinem Buch "Ein guter Tag hat 100 Punkte".

Und weil dies so ist, hat er mit dem Buch eine vollkommen alltagstaugliche Anleitung für ein gutes und gleichzeitig ressourcenschonendes Leben geschrieben. Die schwer greifbaren CO2-Wolken ersetzt er mit einem leicht verständlichen Punktesystem, genauso wie auf der Webseite von Kairos.

Das ist ganz einfach: Ein selber gepflückter Apfel ist 0 Punkte, 100 Gramm konventionelles Schweinefleisch: 15 Punkte, ein Kilo Bio-Roggenbrot: 8 Punkte.

100 Kilometer allein in einem kleineren Auto: 160 Punkte.
100 Kilometer im Zug: 27 Punkte, 500 Kilometer Flug: 1838 Punkte.

Im Durchschnitt sind wir in Mitteleuropa nicht sehr ökologisch unterwegs und verbrauchen pro Tag 450 Punkte - also weit mehr als die "erlaubten" 100 Punkte, die entsprechend ökologisch verträglich wären, wie Thomas Weber berichtet. Wenn wir einfach bewusst Konsumieren oder weniger Einkaufen, dann könnten wir sogar 0 Punkte Tage erreichen, was aber eher eine Utopie ist, wie der Autor meint.


"Ein guter Tag hat 100 Punkte" ist jedoch weit mehr als Punktezählerei!

Es ist ein wunderbares Buch, das nicht nur auf den Punkt bringt, was es mit dem Faktor Ernährung auf sich hat, sondern das viel zu umweltschonenden Lebesformen erklärt, die unseren Ressourcenverbrauch ganz einfach verringern können. Es ist wirklich amüsant, sogar über umweltschonende Haustierhaltung nachlesen zu können. Alles in allem kann unserer Meinung jeder in der Fülle von 30 Kapiteln auswählen, wo er beginnen will, seinen ganz persönlichen CO2-Rucksack zu entlasten. Das Buch bringt vieles auf den Punkt. Zu unseren persönlichen Favoriten gehören z.B. Kapitel wie "Such der einen Bauern" oder ’Iss bedrohte Tiere” oder ’Versuch’s einen Monat lang vegan”.

Mehr wollen wir dazu aber nicht verraten, sondern wir empfehlen ganz einfach, es selbst zu lesen!

Ein guter Tag hat 100 Punkte
216 Seiten
EUR 18,00 / sFr 25,40

ISBN: 9783701733422
ISBN ebook: 9783701744855
Erschienen im Residenzverlag


Artikel Online geschalten von: / holler /