© RainerSturm /pixelio.de
© RainerSturm /pixelio.de

Lukratives Öko-Investment nicht nur für Sonnenhungrige

Direkte Beteiligung an einem Photovoltaik-Projekt in Sachsen mit 5 % Ertrag pro Jahr

Für die Zinsen sorgt die Sonne ...

... der Satz mag schon seine Richtigkeit haben, aber hinter dem aktuellen Photovoltaik-Dachprojekt mit Möglichkeit zur direkten Bürgerbeteiligung steckt vor allem fachmännische Detailplanung, solide Konzeption und reichlich Erfahrung beim Bau von leistungsstarken Solarstromkraftwerken. Diese Zutaten ergeben zusammen eine lukrative Möglichkeit zur Beteiligung an einen langfristigen Öko-Investment, das in gleichem Maße solide Zinsgewinne sowie sauberen Sonnenstrom generiert.

Jährlich werden 5 % der Investitonssumme fix ausbezahlt, wobei individuell steuerliche Vorteile zusätzlich geltend gemacht werden können. Die eingesetzte Investitionssumme wird am Ende der Laufzeit rückerstattet. Investitionen in Ökoenergie liegen nicht nur in Zeiten wie diesen voll im Trend, sie bringen durch den staatlich garantierten Einspeisetarif für Ökostrom auch sichere Erträge.

Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Landwirtschaftsbetriebes

Konkret geht es bei diesem Bürgerbeteiligungsprojekt um eine Photovoltaikanlage mit rund 70 kWp, die auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Sachsen errichtet und betrieben wird. Jeder Beteiligte erhält dabei die Möglichkeit mittels Fernwartung die aktuellen Produktionsdaten abzulesen und die Sonnenstromernte "live" mit einer Webcam mitzuerleben.

Weitere Informationen zum Projekt und zur Beteiligungsmöglichkeit erhalten Sie in der oekonews-Redaktion bei Robert Willfurth, Telefon +43 676 4302043, robert @ oekonews.at

[Projekt bereits vermittelt]


Artikel Online geschalten von: / willfurth /