© wpd/ Windpark Tiper
© wpd/ Windpark Tiper

Vive la France: Sechs neue Windparks in Frankreich

Die wpd windmanager GmbH & Co. KG baut ihr französisches Portfolio aus.

Betriebsführer schließt Verträge über 26 weitere Anlagen mit 57 MW Gesamtleistung

Bremen- Die wpd windmanager GmbH & Co. KG punktet in Frankreich. Mit den sechs Windparks Roisel II, Tigné, Dizy, Mont du Saule, Clussais und Tiper übernimmt das Bremer Unternehmen die Betriebsführung für 26 weitere Anlagen mit einer Gesamtleistung von 57 Megawatt. Erstmalig kommen dabei in Frankreich auch acht WEA von Vestas zum Einsatz – neben 18 Anlagen von Enercon. Vier der sechs Windparks sind bereits in Betrieb, die Windparks Clussais und Tiper folgen Anfang 2018. ‘Frankreich ist für uns ein ganz wichtiger Zielmarkt’, verdeutlicht Nils Brümmer, Geschäftsführer bei wpd windmanager. ‘Durch unseren Standort in Arras sind wir mit unseren Ansprechpartnern vor Ort hervorragend vernetzt und können den Betreibern so eine optimale Betriebsführung gewährleisten.’ Mittlerweile beschäftigt das Bremer Unternehmen 15 Mitarbeiter an seinem französischen Standort und verantwortet in Frankreich nun 25 Windparks mit 151 Windenergieanlagen und 315 Megawatt Gesamtleistung.

Für wpd windmanager gewinnt das internationale Geschäft kontinuierlich an Bedeutung. ‘Vor dem Hintergrund der Ausschreibungen gestaltet sich der Zubau auf dem nationalen deutschen Markt zunehmend schwieriger’, erläutert Brümmer. ‘Daher schauen wir natürlich noch stärker, wo wir international weiter wachsen können.’ Erst kürzlich hatte wpd windmanager die Betriebsführung drei neuer Projekte in Finnland und eines polnischen Projekts übernommen. Auch die Aktivitäten in Taiwan wird das Bremer Unternehmen zeitnah weiter forcieren.

Weitere Informationen unter www.windmanager.de


Artikel Online geschalten von: / holler /