© Gloria Liuni - pixabay.com / PV-Anlagen
© Gloria Liuni - pixabay.com / PV-Anlagen

Klimaschutz-Know-how für Entwicklungsländer

Oesterreichische Entwicklungsbank (OeEB) und ILF Consulting Engineers gründen Projektentwicklungsgesellschaft zum Ausbau erneuerbarer Energien

Kompetenz und Kapital aus Österreich für den Ausbau erneuerbarer Energien in Entwicklungsländern, das ist das Ziel der Projektentwicklungsgesellschaft Rendcor (Renewable Energy Development Corporation), die vom renommierten Ingenieurbüro ILF Consulting Engineers (ILF) und der Oesterreichischen Entwicklungsbank AG (OeEB) gegründet wird. Die ersten Projekte sollen in Südostasien umgesetzt werden.

Beide Firmen halten jeweils 50 Prozent an Rendcor. Der OeEB-Anteil von 5 Mio. EUR kommt aus Mitteln des Bundesministeriums für Finanzen. Als Entwicklungsbank der Republik kann die OeEB treuhändisch für den Bund Beteiligungen eingehen, die entwicklungspolitisch sinnvoll sind.

Aufbauend auf dem jahrzehntelangen Know-how von ILF bei der Planung und Umsetzung von Energieprojekten erfolgt der Start in Laos. Bereits im Vorfeld der Gründung der Rendcor initiierte die Austrian Development Agency (ADA) mit einer Wirtschaftspartnerschaft den Know-how-Transfer zwischen ILF und einem laotischen Ingenieurbüro. Damit wird die Basis für die Entwicklung von kleinen Wasserkraftprojekten nach höchsten Umwelt- und Sozialstandards mit lokalen Partnern gelegt. Gerade in Ländern wie Laos ist der Zugang zu Energie ein wichtiger Faktor, um die Armut zu reduzieren und die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern.

"Energiearmut ist ein wesentliches Thema in Entwicklungsländern. Mit Rendcor tragen wir dazu bei, saubere Energie zu forcieren und leisten damit einen Beitrag zu den Sustainable Development Goals 7 und 13, die auf erneuerbare Energien und Klimaschutz abzielen", erklären die Vorstände der OeEB, Andrea Hagmann und Michael Wancata.

Über ILF Consulting Engineers

Die ILF-Gruppe ist ein international tätiges, völlig unabhängiges Ingenieur- und Beratungsunternehmen, welches seine Kunden bei der erfolgreichen Realisierung von technisch anspruchsvollen, komplexen Industrie- und Infrastrukturprojekten unterstützt. An 20 Standorten auf allen fünf Kontinenten beschäftigen die Firmen der ILF-Gruppe über 2.000 Mitarbeiter.

Über die Oesterreichische Entwicklungsbank AG - OeEB

Die Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB) ist seit 2008 die Entwicklungsbank der Republik Österreich und zu 100 Prozent im Besitz der Oesterreichischen Kontrollbank AG. Als Spezialinstitut finanziert sie private Investitions-vorhaben in Entwicklungs- und Schwellenländern, die sowohl wirtschaftlich als auch entwicklungspolitisch sinnvoll sein müssen. Projektbegleitend werden Programme unterstützt, mit denen zusätzliche Entwicklungseffekte erzielt werden.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /