© BMVIT / Johannes Zinner - Minister Leichtfried bei einer Elektroladestation in Norwegen
© BMVIT / Johannes Zinner - Minister Leichtfried bei einer Elektroladestation in Norwegen

Verkehrsministerium erarbeitet „Abgasstrategie 2030“

Dieselgipfel: Verkehrsminister Leichtfried lädt die Autoindustrie zum Gespräch

Wien - Verkehrsminister Jörg Leichtfried lädt, wie gleich nach dem deutschen Dieselgipfel angekündigt, die Vertreter der Österreich-Niederlassungen der Hersteller ein, um Lösungen für die betroffenen Fahrzeuge in Österreich zu finden. Der Termin soll noch im August stattfinden. Im Herbst wird das Verkehrsministerium zusätzlich gemeinsam mit allen Beteiligten aus Industrie, NGOs, Bundesländern und Automobilklubs eine ‘Abgasstrategie 2030’ erarbeiten. Ziel der Strategie ist sauberer und leistbarer Verkehr unter anderem durch hundert Prozent emissionsfreie Fahrzeug-Neuzulassungen ab 2030.

‘Bis 2030 werden wir die Voraussetzungen dafür schaffen, dass alle neu zugelassenen Autos abgasfrei sind. Dazu holen wir alle Beteiligten an einen Tisch und werden die Abgasstrategie zügig vorlegen. Unser Ansatz ist: Anreize und geeignete Rahmenbedingungen statt Verbote’, sagt Leichtfried.


Artikel Online geschalten von: / holler /