© oekoenergie.cc
© oekoenergie.cc

Neue Ausgabe der "Ökoenergie" erschienen

Die Zeitung zum Download und den Artikel "Erdgas für Windgas?" können Sie hier nachlesen

Mit dem Argument, ‘Windgas’ zu fördern, wird nun von der oekostrom AG fossiles Erdgas verkauft. Damit gibt das für seine reinen Ökostrom-Verkaufsargumente bekannte Unternehmen ein Dogma auf. Ein Unternehmen, das gerne auf seine Erlangung des Österreichischen Umweltzeichens verwies. Dies sorgt in der Erneuerbaren-Community für viel Gesprächs- und Diskussionsstoff. Widerstände flammen auf. Einer der Kritiker ist der Aktionär der oekostrom AG und Geschäftsführer der Profes, Martin Krill. ‘Wenn wir unsere Klimaziele erreichen möchten, müssen wir rasch von allen fossilen Energien loskommen. Auch das Argument, dass durch den Erdgas-Verkauf die saubere ‚Windgas-Technologie‘ gefördert werden soll’, ist für Krill laut einem von ihm bereits erschienenen Kommentar "ein schlechter Scherz".

Alle Artikel und die jeweils aktuelle Ökoenergie-Ausgabe gibt's hier zum kostenlosen Download:
http://www.oekoenergie.cc/abo-und-newsletter/aktuelle-ausgabe/



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / pawek /