© ELLA- ELLA Ladestation in Pfaffenschlag ist in Betrieb
© ELLA- ELLA Ladestation in Pfaffenschlag ist in Betrieb

Nördlichster Schnelllader Österreichs in Betrieb

ELLA-Zentrale mit eLadestation in Pfaffenschlag/Modernste und größte Betriebsladestelle Österreichs entsteht

Es ist so weit: Die nördlichste Schnellladestation Österreichs geht ans Netz und mit ihr entsteht in Pfaffenschlag/Waldviertel die modernste und größte Betriebsladestelle Österreichs auf dem Gelände der WEB Windenergie AG.

Ein erfolgreiches und für die Elektromobilität äußerst spannendes Jahr geht mit einem besonderen Geschenk für alle eMobilisten zu Ende: Österreichs nördlichster Schnelllader wurde nun bei der neuen ELLA-Zentrale in Pfaffenschlag in Betrieb genommen. Das obere Waldviertel ist somit gut abgedeckt, Pfaffenschlag ins österreichweite ELLA-eLadenetz integriert und eine noch höhere Flexibilität für Elektromobilisten garantiert. Österreichs nördlichster Schnelllader befindet sich direkt bei der neuen ELLA-Zentrale, deren Design dem einer ELLA-Ladestation nachempfunden ist.

Eifrig wird am Standort Pfaffenschlag auch an der größten und modernsten Betriebsladestelle Österreichs gebaut: "20 Normal-Ladeplätze baut die WEB Windenergie AG mit fachlicher Unterstützung durch die ELLA-Technik, um für die zunehmend elektrifizierte Firmenflotte, aber auch für Mitarbeiter und Gäste Ladeparkplätze zur Verfügung zu stellen. Ab 2016 werden circa 15 eFahrzeuge am Standort für eine Grundauslastung der Anlage sorgen", so ELLA-Vorstand Andreas Dangl.

Nachdem mit der Steuerreform 2016 die Elektromobilität für Unternehmen sehr attraktiv wird und die Förderpolitik des Landes Niederösterreich für den Ankauf von Elektroautos für Privatpersonen und Unternehmen auch 2016 und 2017 fortgesetzt wird, tut sich momentan generell auch einiges beim Ausbau der Ladesituation in Österreich und bei der Elektromobilität. "Ich bin überzeugt davon, dass man Ende 2016 jeden beliebigen Punkt in Österreich mit Strom aus Schnellladestationen elektrisch erreichen wird. Daran wird auch die ELLA AG einen großen Anteil haben", blickt Dangl optimistisch in die Zukunft.

Über ELLA

Die 2014 gegründete ELLA AG mit Sitz in Pfaffenschlag ist eine Tochterfirma der WEB Windenergie AG. Das Unternehmen baut aktuell ein Elektro-Ladesäulennetz in Österreich auf, welches zu 100 % aus W.E.B-Grünstrom gespeist wird. Der Energiemix setzt sich zusammen aus 83 % Windkraft, 4 % Wasserkraft und 3 % Sonnenenergie aus heimischer Stromproduktion. ELLA bietet auch privaten Kleinanlegern (Bürgerbeteiligung) die Möglichkeit ins Unternehmen zu investieren und sich dadurch seine "eigene" Ladeinfrastruktur mit aufzubauen.

Weitere Informationen zu ELLA und zu aktuellen Kapitalmaßnahmen unter www.ella.at



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /