© ELLA / Neue ELLA Ladestation
© ELLA / Neue ELLA Ladestation

ELLA-Schnellladestation Sattledt geht ans Netz

Ab sofort auch direkt an der A1 W.E.B-Grünstrom laden - Perfekter Standort am Verkehrshotspot A1 - Knoten Voralpenkreuz

Am 16. Dezember 2015 wird mit der ELLA-Schnellladestation beim Hotel Amedia Express in Sattledt ein dringend notwendiger Standort ans Netz gehen: direkt an der A1-Autobahnabfahrt Sattledt gelegen, kann die Strecke Wien-Salzburg ab sofort auch mit Standard-Elektroautos bewältigt werden.

Der Ausbau des ELLA-Ladenetzes schreitet zügig voran und gegen Ende des Jahres folgt noch einmal ein Paukenschlag: Der österreichweite Ladeinfrastruktur-Betreiber ELLA schließt mit der Inbetriebnahme einer neuen Schnellladestation beim Hotel Amedia Express Sattledt eine "Lade-Lücke" und ist somit ab sofort auch direkt an der Westautobahn vertreten.

"Durch unsere neue Schnellladestation an einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Österreichs, direkt am Knoten Voralpenkreuz, ist die Reichweite vieler Elektroautos keine Ausrede mehr, um nicht per eAuto von Ost- nach Westösterreich zu fahren. Nach der Inbetriebnahme der Ladestationen der Hofer-Filialen in Wien-Auhof und Bergland bei Wieselburg, im vergangenen November jener beim Winkler Markt in Linz-Auhof und nun beim Hotel Amedia Express Sattledt ist ein durchgehendes Ladenetz von Wien bis Oberösterreich gewährleistet", so ELLA-Vorstand Andreas Dangl.

Natürlich wurde bei Auswahl und Planung des neuen ELLA-Standorts wieder speziell auf ein ansprechendes, die "Ladeweile" verkürzendes Umfeld Wert gelegt: man gönnt sich einfach im Hotel eine Tasse Kaffee oder ein gutes Mittagessen, während das eAuto geladen wird.

Zur Eröffnung der neuen Schnellladestation Sattledt gibt es auch ein ELLA-Gewinnspiel - verlost werden insgesamt sechs Gratis-Lademonate! Nähere Infos auf www.ella.at


Über ELLA

Die 2014 gegründete ELLA AG mit Sitz in Pfaffenschlag ist eine Tochterfirma der WEB Windenergie AG. Das Unternehmen baut aktuell ein Elektro-Ladesäulennetz in Österreich auf, welches zu 100 % aus W.E.B-Grünstrom gespeist wird. Der Energiemix setzt sich zusammen aus 83 % Windkraft, 14 % Wasserkraft und 3 % Sonnenenergie aus heimischer Stromproduktion. ELLA bietet auch privaten Kleinanlegern (Bürgerbeteiligung) die Möglichkeit ins Unternehmen zu investieren und sich dadurch seine "eigene" Ladeinfrastruktur mitaufzubauen. Weitere Informationen zu ELLA und zu aktuellen Kapitalmaßnahmen unter www.ella.at.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /