© Andreas Czezatke
© Andreas Czezatke

Energieautark: Mehr als nur gegen fossile Energien zu sein

Solarpreisträger 2015: Andreas Czezatke wurde vor kurzem mit dem Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement ausgezeichnet

© Czezatke / Der Pelletkessel liefert Wärme und Strom
© Czezatke / Der Pelletkessel liefert Wärme und Strom
© Weinviertel statt Gasviertel
© Weinviertel statt Gasviertel
© Weinviertel statt Gasviertel - Zahlreiche Baumpflanzungen als Zeichen als Zeichen der Wende gehören ebenfalls zum Engagement
© Weinviertel statt Gasviertel - Zahlreiche Baumpflanzungen als Zeichen als Zeichen der Wende gehören ebenfalls zum Engagement

Andreas Czezatke ist Besitzer eines Energie-autarken Eigenheims mit völliger Netzunabhängigkeit, engagierte Weitergabe von Wissen und Erfahrung im Bereich erneuerbare Energien ist ihm ein Anliegen. Grund genug für die OEKONEWS-Redaktion, ihn auch gleich zum HELDEN DES MONATS zu küren!

Andreas setzt sich seit mehreren Jahren vorbildlich für den Erhalt unserer Umwelt ein. Ganz besonders engagierte er sich, als auch in seiner Heimat, dem Weinviertel, Schiefergas-Fracking geplant war. Hier leistete er vorbildliche Aufklärung in Form von Vorträgen – und Widerstand als Mitglied der Bürgerinitiative Weinviertel statt Gasviertel (www.weinviertelstattgasviertel.at). Dabei kam er mit dem Gründer von EUROSOLAR AUSTRIA, Ing. Franz Niessler, in Kontakt, der meinte: ‘Du kannst nicht gegen etwas sein, du musst für etwas sein, für Erneuerbare Energien’.

Das nahm sich Andreas Czezatke zu Herzen und genau deswegen hat er seine private Energiewende zum Paradebeispiel für alle gemacht. Sein Plusenergie-Einfamilienhaus versorgt sich zu 100% aus Erneuerbaren Energien. Die 4,5 kWp Photovoltaik-Anlage am Dach deckt den gesamten Strombedarf, ein selbst errichteter 70 kWh Stromspeicher ermöglicht über Monate eine völlige Netzunabhängigkeit sowie gleichzeitig Versorgungssicherheit bei Stromausfällen. Der Pelletskessel im Keller erzeugt neben Wärme auch Strom, um so ganzjährig den Energiebedarf für Strom und Wärme zu decken.

Um dem Bedürfnis vieler Interessierter nach mehr Information nachzukommen, gründete er 2011 den monatlich stattfindenden 7hirtner Solarstammtisch (7hirten.energie@gmail.com), der sich einer immer größeren Beliebtheit in der Region erfreut und bereits viele Personen begeisterte und animierte, selbst in Richtung Energieautonomie zu gehen. Darüber hinaus hat sich aus dem Solarstammtisch heraus eine Selbstbaugruppe für energieautarke Gebäude gebildet, um die vielen Möglichkeiten zur Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien breit zu streuen. Dies ist die Vorbereitung für den Tag X, an dem der Blackout kommt, damit bei uns nicht überall die Lichter ausgehen.

Bürger-Energiewende 2.0

Nach seiner Ausbildung an der HTL Hollabrunn arbeitete Czezatke in unterschiedlichen Branchen in technischen Berufen. Hier konnte er Erfahrungen in der Automobil- und Lebensmittelindustrie sammeln. Derzeit ist er als technischer Projektleiter bei der Firma SMC Pneumatik beschäftigt und geht dieser Tätigkeit seit nun fast 10 Jahren nach. Als Projektleiter in der Automatisierungstechnik konnte er neben der Realisierung vieler Maschinen auch viele interessante Kontakte zu Personen knüpfen, welche ebenfalls in die Richtung der Energieunabhängigkeit gehen möchten.

Als Familienvater von 2 Töchtern ist es für ihn immer aufs Neue eine Herausforderung, die Zeitfenster für sein Engagement für Erneuerbare Energien zu schaffen.

Tel.: +43 (0)660 4837703


Artikel Online geschalten von: / holler /