© thomaskirschner.com - Horst Ebner- oekostrom AG
© thomaskirschner.com - Horst Ebner- oekostrom AG

1. Halbjahr 2015: oekostrom AG mit starkem Wachstum

50 % neue Kunden und guter Wind bringen stabil wachsende Ergebnisse im Halbjahr. Klage gegen AKW Hinkley Point und erfolgreiches Crowdfunding der ersten steckdosenfertigen Solaranlage simon(R) stehen für starkes ökologisches Engagement.

© oekostrom AG/ Das Solarkraftwerk simon
© oekostrom AG/ Das Solarkraftwerk simon

Im ersten Halbjahr 2015 hat die oekostrom AG für Energieerzeugung und -handel alle im Vorfeld gesetzten Ziele erreicht. Dies gilt sowohl für die avisierte Steigerung der Kundenanzahl, die Entwicklung des Geschäftsergebnisses als auch für das ökologische Engagement des größten unabhängigen Stromversorgers in Österreich:

Seit 1. Jänner 2015 wurde die Zahl der Kunden von 30.000 auf 45.000 gesteigert. Wesentlicher Treiber für dieses Wachstum von 50 Prozent war das Bestgebot bei der VKI-Aktion Energiekosten-Stop im März 2015. Gleichzeitig lag die Stromproduktion bei überdurchschnittlich guten Windverhältnissen um sechs Prozent über dem Plansoll - die Monate Jänner bis April gehörten zu den besten Windmonaten in der Geschichte der oekostrom AG. In Summe wurde so zum Halbjahr ein Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit (EGT) von 669.000 Euro erreicht. Dies liegt um 15 Prozent über dem Vorjahreswert des Vergleichszeitraums (EGT 1. Halbjahr 2014: 580.000 Euro).

Engagement für eine saubere Zukunft

Für das starke ökologische Engagement der oekostrom AG stehen die Klage gegen den Ausbau des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point und das erfolgreiche Crowdfunding-Projekt simon (www.simon.energy), der ersten steckdosenfertigen Solaranlage. Geht es bei der Klage darum, die Förderung veralteter und gefährlicher Technologien zu verhindern, so sieht die oekostrom AG die Energiezukunft wesentlich in einer Dezentralisierung und Demokratisierung der Stromversorgung. Dafür steht simon: Jeder soll seinen eigenen sauberen Strom erzeugen können.

Ausblick

‘Auf der Basis dieses starken und ereignisreichen ersten Halbjahres erwarten wir nach den erfolgreichen Jahren 2013 und 2014 auch für 2015 wieder ein gutes Ergebnis. Dabei gehen wir im Vertrieb nach den großen Kundenzuwächsen in der ersten Jahreshälfte von einem vergleichsweise moderaten Kundenwachstum aus und erwarten mit Spannung den weiteren Verlauf unserer Hinkley Point-Klage und die finale Entwicklung sowie Serienproduktion des Mini-Solarkraftwerks simon’, so Horst Ebner, Vorstandssprecher der oekostrom AG.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /