© sxc.hu
© sxc.hu

Holzwärme für jedes Haus

Biomasse-Verband präsentiert neuen Falter "Holzöfen und Kleinstkessel"

Kaminöfen, Herde, Kachelöfen und Kleinstkessel bieten die Sicherheit, auch dann heizen zu können, wenn die Gasversorgung ausfällt oder die Heizölpreise kaum mehr bezahlbar sind. Zudem sind sie eine zuverlässige und günstige Lösung, um den im Zuge der verbesserten Gebäudedämmung gesunkenen Wärmebedarf in Neubauten zu decken. Österreichische Hersteller bieten dafür eine breite Palette von Biomassefeuerungen an. Im neuen Falter "Holzöfen und Kleinstkessel" zeigt der Österreichische Biomasse-Verband auf, was die kleinen Holzheizsysteme auszeichnet und liefert kompakt zehn Gründe für ihre Verwendung.

"Holz ist seit Menschengedenken unsere selbstverständlichste Energiequelle", betont Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes. "Holzheizungen eignen sich für nahezu jedes Haus; sei es als Hauptwärmequelle oder als Zusatzheizung." Ob zum Heizen eines Raums oder des gesamten Hauses, ob zum Kochen oder Warmwasser aufbereiten, als sichtbare Flamme im Wohnzimmer oder lang anhaltende Strahlungswärme eines Kachelofens: Moderne Biomasseheizungen lassen keine Wünsche offen.
Brennstoffverbrauch der Zentralheizung um 30 Prozent reduzieren

"Im Wohnungsbestand können Holzöfen, Herde und Biomasse-Kleinstkessel den Brennstoffverbrauch des Zentralheizungssystems um bis zu 30 Prozent reduzieren", erklärt Jauschnegg. "Somit stellen diese Holzfeuerungen eine gute Lösung für Haushalte dar, die ihre Öl- oder Gasheizung noch nicht ersetzen wollen, denen aber Kosteneinsparungen, ein wohliges und gesundes Raumklima, die Unabhängigkeit von Gaslieferungen sowie der Klimaschutz ein Anliegen sind."

Zwtl.: Ohne Rauchfang keine Holzheizung

Jede Holzheizung benötigt einen Rauchfang. Er bietet die Sicherheit, auf einen Kaminofen, Herd oder Kachelofen umsteigen zu können, wenn die Zentralheizung zum Beispiel aufgrund eines Stromausfalls einmal nicht funktionieren sollte. Neben Sicherheit bei der Wärmeversorgung sorgt der Rauchfang auch für Flexibilität bei der Auswahl von Energieträger und Heizsystem. Dies stellt auch eine beachtliche Wertsteigerung für Immobilien dar.

Zehn Gründe für das Heizen mit Holz

Zum Inhalt des neuen Falters gehören eine Übersicht der Holzheizsysteme, die Installation der Geräte, die Berechnung der benötigten Leistung, Brennstoffe inklusive Gütesiegel und Zertifizierungen, eine Checkliste für Holzheizsysteme sowie praktische Tipps zum richtigen Heizen. Und natürlich die zehn guten Gründe, um beim Heizen auf Holz zu setzen:

1. Holzheizen zahlt sich aus
2. Es ist bequem und funktionell
3. Behagliche Wärme in Minuten
4. Wohliges und gesundes Raumklima
5. Heizen im Kreislauf der Natur
6. Holz wächst immer wieder nach
7. Nebenprodukte der Holzwirtschaft
8. Sichere Wärme jederzeit
9. Unabhängigkeit von Krisenstaaten
10. Holzheizen ist gut für die Region

Bestellt werden kann das Druckwerk kostenlos im Webshop des Österreichischen Biomasse-Verbandes unter: www.biomasseverband.at/shop/



Verwandte Artikel:


_____
Weitere Infos: Österreichischer Biomasse-Verband

Artikel Online geschalten von: / holler /