© Windkraft Simonsfeld
© Windkraft Simonsfeld

Windenergie: Innovation mit neuen Technologien

Höchste Windkraftwerke in Österreich werden erreichtet- Mehr Stromertrag durch neue Turm- und Krantechnologie

Österreichs höchste Windenergieanlagen werden gerade in den Gemeinden Poysdorf und Wilfersdorf errichtet. Die Windkraft Simonsfeld AG bringt in Österreich die ersten acht Anlagen des Typs REpower 3.2M114 ans Netz.

Drei Innovationen werden mit der Erweiterung des bereits bestehenden Windparks um acht Windräder verwirklicht: Erstens sind die installierten Anlagen des Typs REpower 3.2M114 die ersten dieses Modells in Österreich. Zweitens wird ein neues Hybridturm Konzept mit Trockenverfugung - mit 85 Meter Beton- und 55 Meter Stahlturm erstmals in Österreich realisiert. Drittens wird zum ersten Mal in Österreich ein Turmdrehkran bei Windkraft-Montagen eingesetzt. Martin Steininger, Vorstand des Bauherrn Windkraft Simonsfeld AG: "Drei Innovationen an einer Baustelle zeigen die technische Dynamik in der Branche und unseren Beitrag dazu".

Generationenwechsel in der Windkraftbranche

Die seit einem Jahrzehnt dominierende Zweimegawattklasse wird derzeit durch die Dreimegawattklasse abgelöst. In den Gemeinden Poysdorf und Wilfersdorf installiert die Windkraft Simonsfeld AG gerade die ersten Dreimegawattanlagen des Typs REpower 3.2M114 in Österreich. 143 Meter hohe Türme und 55,8 Meter lange Rotorblätter ermöglichen erhebliche Effizienzsteigerungen.

Markus Winter, Leiter der Technik Abteilung der Windkraft Simonsfeld AG: "Wir erwarten Produktionssteigerungen von 65% bis 70% gegenüber den Anlagen der Vorgängergeneration. In Poysdorf und Wilfersdorf werden unsere neuen Maschinen zwischen 8,6 und 9,2 Mio. statt 5,3 Mio. Kilowattstunden produzieren - Das ist Strom für 2.150 statt für 1.300 Haushalte." Der Windpark Poydorf-Wilfersdorf umfasst in Zukunft 22 Anlagen - 14 Vestas V90 und 8 REpower 3.2M114. Die Jahresproduktion von 143 Mio. Kilowattstunden entspricht dem
Verbrauch von 35.750 Durchschnittshaushalten - das sind mehr als alle Privathaushalte im Bezirk Mistelbach.

Höchste Windkraftwerke in Österreich

Kai Froböse, Geschäftsführer der REpower Systems GmbH, freut sich, dass REpower das derzeit höchste Windrad Österreichs mit 200 Metern Gesamthöhe aufstellt: "REpower ist seit 2010 wieder aktiv auf dem österreichischen Markt und hat seitdem bereits Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 100 Megawatt verkauft. Unser Portfolio ist optimal für den österreichischen Markt aufgestellt, insbesondere seit der Neuausrichtung unserer 3-MW-Baureihe". REpower zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im On- und
Offshore-Bereich.

Hybridtürme ermöglichen mehr als 140 Meter Höhe

Produziert und errichtet werden die Hybridtürme im Windpark Poysdorf - Wilfersdorf von der Firmengruppe Max Bögl mit Konzernzentrale in Bayern.

Turmdrehkran als Innovation für den Windradbau

Die Kräne der Firmengruppe Max Bögl haben sich bei der Errichtung von hohen Bauwerken bewährt. Der Turmdrehkran kam etwa beim Bau des DC Tower 1 in Kagran zum Einsatz. Erstmals werden nun auch Windkraftwerke in Österreich mit diesem innovativen Krantyp realisiert. Guido Marks, Leiter Projektentwicklung Wind der Max Bögl Wind AG: "Ich bin stolz, dass hier im Windpark Poysdorf-Wilfersdorf unser Hybridturm System Max Bögl in Kombination mit dem innovativen und platzsparenden Montagekran zum Einsatz kommt. Damit entstehen sehr effektive und mit 200 Metern Gesamthöhe auch Österreichs derzeit
höchste Windkraftwerke".

Windkraft Simonsfeld AG als Innovationstreiber

Die Windkraft Simonsfeld AG gehört zu den Pionieren der österreichischen Windkraftbranche. Ihre ersten beiden Windenergieanlagen gingen bereits 1998 in Simonsfeld, Bezirk Korneuburg, in Betrieb. Die Windkraft Simonsfeld AG gehört zu den führenden Windstromproduzenten Österreichs und ist der größte Dienstleister für technische Betriebsführungen in Österreich. Die außerbörsliche Aktiengesellschaft steht fast ausschließlich im Streubesitz von 1.600 Aktionärinnen und Aktionären. Mit 57 MitarbeiterInnen ist die Windkraft Simonsfeld ein lebendes Beispiel für Green Jobs abseits der großen Ballungszentren.

Ökostromgesetz als Triebfeder der Entwicklung

"Das Ökostromgesetz ist kaum ein Jahr in Kraft und entfaltet mit diesem Windpark seine positive Wirkung. Das Ökostromgesetz führt nicht nur zur Produktion von sauberem Windstrom, sondern ist auch Treiber von Innovation und bringt starke wirtschaftliche Impulse", bekräftigt Stefan Moidl, Geschäftsführer der Interessensgemeinschaft Windkraft Österreich abschließend.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /