RENEXPO® Austria feiert Premiere

Internationale Kongressmesse für erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren

Vom 26. – 28. November findet erstmals die RENEXPO® Austria, Internationale Kongressmesse für erneuerbare Energien & Energieeffizientes Bauen und Sanieren im Messezentrum Salzburg statt. Die Kongressmesse bildet die gesamte Bandbreite der regenerativen Energien und des energieeffizienten Bauen und Sanierens ab. Schwerpunkte liegen auf Bioenergie und Passivhaus. Keine andere Messe in Österreich ist von der Themenbandbreite so breit aufgestellt wie die RENEXPO® Austria. Sie soll sich in den nächsten Jahren als Österreichs Landesenergiemesse etablieren.

Erwartet werden rund 100 Aussteller aus den Bereichen Herstellung, Planung, Energieversorgung, sowie Experten aus Forschung und Entwicklung, Verbände, Medien, Ministerien und Behörden, die den erwarteten 4.000 Besuchern ihre Produkte, Dienstleistungen und neuesten Innovationen vorstellen.

Als besonderes Highlight wird die Ausstellung in Form einer Stadt aufgebaut: Holzenergie-Allee, Sonnenstraße, Wasserkraft-Straße und Wärmepumpenweg sorgen für eine klare Strukturierung der Messethemen.

Während der drei Messetage finden neben der Ausstellung hochkarätige Fachkongresse statt, darunter der ‘1. RENEXPO® AUSTRIA Fachkongress für Holzenergie’, der ‘1. Österreichische Energieberatertag’, die ‘1. Fachtagung regenerative Nahwärme- und Mikro-Netze’, der ‘Energie-Contracting Workshop”, das ‘1. Österreichisches Wärmepumpen-Forum’, der ‘1. Internationale Kleinwasserkraft-Kongress für Neuentwicklung, Renovierung und Revitalisierung’ sowie die Tagung zum Thema ‘Leichter Bauen – Besser Wohnen’ von Bau Genial. Weitere Kongressthemen sind unter anderem Biogas, Holzbau, Passivhaus, Solarenergie und Windkraft.

Neben den Fachtagungen haben die Besucher zusätzlich die Möglichkeit, sich in den kostenlosen Vortragsreihen zusätzlich über aktuelle Trends und Innovationen bei der Energieversorgung der Zukunft zu informieren.

Die Schirmherrschaft der Messe haben Österreichs Umweltminister Niki Berlakovich sowie Sepp Eisl, Landesrat Salzburg übernommen.

Starke Netzwerkpartner unterstützen die Messe und sorgen für das hohe, fachliche Niveau der Veranstaltung. Mit dabei sind unter anderem das Amt der Salzburger Landesregierung, Bundesverband WärmePumpe Austria, "Energie aktiv" Land Salzburg, European Biomass Association (AEBIOM), European Small Hydropower Association (ESHA), European Solar Thermal Industry Association (ESTIF), Klima:Aktiv Wärmepumpe, Leichter Bauen - Besser Wohnen – BAUGENIAL, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT), Österreichischer Biomasse Verband sowie proHolz Salzburg und die Wirtschaftskammer Salzburg.

Weitere Informationen zur Messe, den Kongressen und dem Rahmenprogramm gibt es unter www.renexpo-austria.at.



Verwandte Artikel:


Bezahlte Einschaltung.

Artikel Online geschalten von: / holler /